Ab sofort: Tickets für die 66. Vierschanzentournee

Vierschanzentournee Ticket Tickets Bischofshofen Innsbruck 2018 2017

Der Vorverkauf hat begonnen! Freuen Sie sich auf Gänsehaut pur, Adrenalin bis in die Zehenspitzen und ein Skisprungspektakel der besonderen Art! Tickets für die 66. Vierschanzentournee jetzt auf oeticket.com erhältlich!

<
>

 

Wenn sich die weltbesten Skispringer vom 29. Dezember 2017 bis zum 6. Januar 2018 zur 66. Vierschanzentournee treffen, sollten Sie mittendrin und live dabei sein!

Ab sofort können Sie sich Ihre Karten für die Bewerbe in Österreich sichern, denn aufgrund des Besucheransturms in den Vorjahren hat der Kartenvorverkauf  bereits heute, 1. September begonnen. In diesem Jahr gibt es erstmals auch in Innsbruck und Bischofshofen die beliebten Kombi-Tickets für Qualifikation und Wettkampf.

Skispringen in Innsbruck

1927 fand das erste Bergisel-Springen am 23. Jänner auf der Naturschanze
 statt. Die Weite des Siegers betrug 47,5 Meter. Als die Vierschanzentournee am 1. Jänner 1953 aus der Taufe gehoben wurde,
 waren 50 Springer aus sechs europäischen Ländern bei der deutsch-österreichischen Springertournee am Start.
1964 und 1976 fanden die Olympische Winterspiele in Innsbruck statt. Neben dem jährlichen traditionellen “Bergiselspringen”  im Rahmen der Vierschanzentournee, finden auf der Bergiselschanze die Nordische Ski-Weltmeisterschaften, das Europacup-Springen, die Winteruniversiade, der FIS-Sommer-Grand-Prix und die Österreichischen Meisterschaften statt.

Die Kulisse und die Nordkette der Stadt Innsbruck vom Anlaufturm bis zur einzigartigen kesselförmigen Bergiselstadion machen jede Sprungveranstaltung zu einem unvergesslichen Sportereignis.

Die Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen

Die Paul-Außerleitner-Schanze von Bischofshofen ist nach dem österreichischen Skispringer Paul-Außerleitner benannt. Der Springer des Skiclub Bischofshofen stürzte am 5. Januar 1952 so schwer, dass er wenige Tage später seinen Verletzungen erlag. Die Schanze ist eine der größten im Skisprung-Weltcup der FIS. Die ursprüngliche Naturschanze aus dem Jahr 1947 wurde im Laufe der Jahrzehnte stetig erneuert und erhielt schließlich 2003 ein komplett neues Profil mit einem Schanzentisch aus Stahlbeton. Jahr für Jahr lockt die Paul-Außerleitner zigtausende Skisprungfans aus der ganzen Welt zum großen Finale der Vierschanzentournee. Die Paul-Außerleitner-Schanze liegt im Sepp-Bradl-Stadion, das nach dem ersten Tourneesieger, Sepp “Buwi” Bradl benannt wurde.

Kombi-Tickets für die Vierschanzentournee schon ab heute!

Sichern Sie sich jetzt die besten Plätze, damit Sie den Adlern im Winter unbeschwert zujubeln können. In der ersten Vorverkaufsphase profitieren Sie von den deutlich vergünstigten Kombitickets (Qualifikation und Wettkampf), Einzeltickets sind ab dem 24. Oktober 2017 erhältlich.

Jetzt Tickets sichern!

 

Logoleiste Vierschanzentournee Sponsoren

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!