Adam Green: Vor- und ausgestellt

Wie aufmerksame Leser in der aktuellen TICKET-Ausgabe nachlesen konnten, findet dieses Jahr bereits das neunte Bluebird-Festival im Wiener Porgy & Bess statt. Begeisterte gestern noch Amanda Palmer Publikum und Presse vor ausverkauftem Haus gleichermaßen, steht heute der New Yorker Adam Green auf der Bühne. Und ab heute hängt er auch im neunten Bezirk herum …

Adam Green 2Denn die VIERTELNEUN Gallery konnte anlässlich seines Wienauftritts den amerikanischen Wuschelkopf mit Indie-Schlagseite dazu bewegen, im Artspace Pirmin Blum im neunten Wiener Gemeindebezirk bis Ende November einige seiner Werke unter dem Motto A Land Recombined auszustellen. Er stellte seine kindlich-farbenfrohen Kunstwerke schon mit amtlichen Zustrom in London, Seoul, Zürich, Stockholm und Malmö sowie Rom aus, hatte bereits Kolaborationen mit Macauly „Kevin allein zuhaus“ Culkin – nun reiht sich Wien als weitere Kunstmetropole in seinen CV ein.

Adam M. Green selbst wurde 1981 in Mont Kisco, New York geboren und zählt mittlerweile zu den bekanntesten zeitgenössischen US-Songwriter. Er war Mitglied der The Moldy Peaches und startete 2002 zusätzlich seine Solokarriere.

2005 begann er, als bildender Künstler seine Visionen umzusetzen. Während seiner Tour für Gemstones zeigte er erstmals in der Ausstellung Animal Dreams seine Zeichnungen in der Loyal Gallery in Stockholm, Schweden. Über seine facettenreiche, künstlerische Karriere sagt Green selbst:

You know how people are always looking for a unifying theory? I was looking for a unifying theory of artistic expression. I was trying to create some kind of fluidity within my music, art, writing. If you listen to my songs, you see they’re kind of cartoonish. I try to make songs like my paintings. When creating my movie, I tried to create more of a song.

Tickets bei oeticket.com

Also Freunde von Jessica, Carolina und Emily – und natürlich Adam Green: Heute Abend ins Porgy, ab morgen dann in die Hahngasse 27!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!