Anastacia – Resurrection

Anastacia durch und durch. Dass sie eine Powerfrau ist, hat Anastacia schon in der Vergangenheit bewiesen. „Resurrection“, also „Wiederauferstehung“, schreit wiederum mit ebenso hohem Lautstärkepegel in die Welt hinaus.

Anastacia ist eine der unverkennbaren Popstimmen, die man auch in einem Chor aus 100 Sängerinnen heraushören würde. Auch die erneute Krebs-Diagnose kann daran wohl nichts ändern. „Wenn mich jemand dazu bringt, Zitronen zu trinken, finde ich einen Weg, daraus Limonade zu machen“, sagte Anastacia kürzlich in einem Interview. Was sie daraus musikalisch gemacht hat, ist eine Hochzeit zwischen Rock und Soul mit Pop als Trauzeugen. „Sprock“ nennt sie selbst diese Symbiose. Beinahe klingt die 45-jährige Pop- Ikone wie jene, die wir in den 90ern auf unseren Bravo-Hits-CDs kennenlernten, würden sich nicht Elektro- Beats daruntermischen. Und? Ernste Themen, die sich um „Stark bleiben“, „Tod“ und vor allem den Willen weiterzuleben drehen. Anastacia hält den Hörer stets auf 180, die dauernde Anspannung wirkt jedoch nach einer Zeit anstrengend. Nur selten wird sie, wie im Song „Stay“, ruhiger. „Ich bin noch nicht bereit zu gehen“, singt das Energiebündel. Eine schöne Ballade, die Anastacia einmal von einer verletzlichen Seite zeigt.

 

Achtung: Das Konzert wurde aufgrund einer Kehlkopfentzündung von Anastacia auf den 28.Jänner 2015 verschoben!

Smileys_Anastacia

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!