Out Of The Woods: Alle Infos

out of the woods

Bald ist es soweit: Am 20. Juli startet das Out Of The Woods in Wiesen. Damit einem wunderbaren Festivalwochenende nichts mehr im Wege steht, gibt es hier die wichtigsten Infos.

Anreise

Falls ihr euch noch nicht für das Fortbewegungsmittel eurer Wahl entschieden habt, gibt es hier eine Hilfestellung:

Anreise mit der Bahn:
Der Hauptbahnhof Wr. Neustadt ist von ganz Österreich aus einfach zu erreichen und liegt keine 20 km vom Festivalgelände in Wiesen entfernt. Von dort aus werdet ihr mit einem Shuttlebus bequem bis zum Festivalgelände gebracht! Den aktuellen Fahrplan und die Angebote der Österreichischen Bundesbahnen findet ihr unter www.oebb.at. Der Shuttlebus (3,- Euro pro Person und Fahrt) verkehrt in regelmäßigen Intervallen (ca. 30 Minuten) und ist auf die Zugankunftszeiten abgestimmt – Tickets dafür gibt es direkt im Bus. Die Verkehrszeiten der Shuttlebusse sind:
Donnerstag, 20.07.2017: 16-19 Uhr
Freitag, 21.07.2017: 12-18 Uhr
Samstag, 22.07.2017: 12-18 Uhr
Sonntag, 23.07.2017: 10-14 Uhr

Anreise mit dem Eventbus:
Eine entspannte An- und Abreise bietet Eventbus mit seinen modernen Reisebussen. Direktbusverbindungen gibt es täglich ab Wien, Graz, Wr. Neudorf und dem Burgenland (mit diversen Zustiegsmöglichkeiten auf der Strecke) – Tickets findet ihr hier.

Anreise mit dem PKW:
Solltet ihr euch trotz der Alternativen dazu entscheiden mit eurem Auto anzureisen, dann haben wir hier ein paar Anfahrtsbeschreibungen für euch. Bitte beachtet die Beschilderung vor Ort und leistet den Anweisungen des Sicherheitspersonals gegebenenfalls Folge!

  • Aus Wien: Autobahn A2 > Knoten Wr. Neustadt Richtung Eisenstadt (Mattersburger Schnellstraße S4) > Abfahrt Sigleß
  • Aus Graz: Autobahn A2 > Knoten Wr. Neustadt Richtung Eisenstadt (Mattersburger Schnellstraße S4) > Abfahrt Sigleß
  • Aus Linz: Knoten Linz > Autobahn A1 Richtung St. Pölten > Knoten Steinhäusl > Autobahn A21 Richtung Graz > Anschlussstelle Mödling/SCS > Autobahn A2 Richtung Graz > Knoten Wr. Neustadt Richtung Eisenstadt (Mattersburger Schnellstraße S4) > Abfahrt Sigleß

Anfahrtsplan – zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Timetable:

Das Out Of The Woods startet am Donnerstag, den 20.07.2017 mit folgenden hochkarätigen Acts: Der „Nicht-Mehr-Nur-Geheimtipp“ Drangsal, der italienisch-stämmige Songwriter Fil Bo Riva und die Kasseler Ohrwurm-Lieferanten Milky Chance machen Publikum und Bühne warm für die Headliner des ersten Abends: ALT-J. Die Indiegötter und Mercury-Prize-Träger aus Großbritannien werden neben ihren Hits wie “Breezeblocks“ oder “Tessellate“ aber auch ihr brandneues Album “Relaxer” mit im Gepäck haben!

Einen Tag später, am Freitag, den 21.07.2017 steht neben dem Tiroler Dreiergespann Nihils, den internationalen Durchstartern Hunger und den gehypten Newcomern Palastic mit Schmieds Puls auch eines der Aushängeschilder der heimischen Musiklandschaft auf dem Programm. Außerdem nicht verpassen sollte man am zweiten Festivaltag freilich die bezaubernde Kanadierin Alice Merton, die deutschen Art-Popper Giant Rooks, den neuen US-Songwriting-Hoffnungsträger Conner Youngblood sowie die Indietronic-Institution Metronomy, die Dance-Punk-Art-Rocker Foals oder den “BBC Sound Of 2017“ gelisteten Rock-Vierer The Amazons. Den krönenden Abschluss bereiten freitags die französischen Grammy-Preisträger PHOENIX. Am OOTW17 darf man sich neben ihrem bekannt-euphorischen, tanzbaren Indie-Pop auch auf Material vom anstehenden Album “Ti Amo” freuen.
Achtung: Declan McKenna musste seinen Auftritt leider absagen. Als Ersatz wird Rat Boy zu sehen sein.

Aber auch die Künstlerinnen am Samstag, den 22.07.2017 können sich natürlich sehen lassen. Farewell Dear Ghost und Lea Santee halten die Fahne für österreichische Musik hoch – und der ehemalige Wahl-Wiener Sohn hilft ihnen dabei bestimmt. Mit dem unvergleichlichen Tenor Benjamin Clementine, dem geheimnisumwobenen Duo Tender, dem umjubelten Ambient-Pop-Kollektiv Cigarettes After Sex aus Brooklyn und Celebration aus Baltimore sind am Abschlusstag aber auch die Fraktionen aus den USA und UK ganz gut vertreten. Hinzu gesellen sich noch die Niederländer Kenstington, der estnische Post-Sowjet-Rapper Tommy Cash, der neuseeländische „Best Male & Breakthrough Artist“ Marlon Williams, die kanadische Folkpop-Band The Strumbellas und – natürlich – ihre bezaubernde Landsfrau FEIST. Die mehrfache JUNO-Award-Winnerin ist nach einer – viel zu langen – Pause nun endlich wieder zurück und wird uns in Wiesen mit ihrem Neuling “Pleasure” ziemlich viel Vergnügen bereiten.

Geländeplan:

Damit ihr euch auf dem Festivalgelände zurecht findet, könnt ihr euch hier vorab den Plan genauer ansehen:

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Camping- und Müllbeitrag:

Wiesen ist seit jeher für seine einzigartige Campingatmosphäre bekannt. Wenige hundert Meter vom Festivalgelände entfernt befindet sich das Park- und Campingareal. Egal, ob im Kirschengarten, im Nusswäldchen oder auf der sogenannten Märchenwiese: Camping gehört zum Wiesen-Festivalfeeling einfach dazu. Ganz bewusst wurde dieser Bereich auch so naturnah wie möglich gestaltet bzw. belassen.

Um dieses Areal nachhaltig zu schützen und zu pflegen, wird ein Camping- und Müllbeitrag eingehoben. Beim Eintritt / Zugang zum Gelände wird dieser Beitrag in Höhe von 15,- Euro von allen BesucherInnen kassiert und pro Person werden ein Müllsack und ein Jeton ausgegeben. Bei Rückgabe eines (mit Müll!) voll gefüllten Müllsacks und des Jetons erhält man 10,- Euro zurückerstattet. Bitte denkt also an die Umwelt und helft, das Campingareal langfristig zu schützen!

Verbotene Gegenstände:

Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände ist die Mitnahme von gefährlichen Gegenständen auf Grund von Verletzungsgefahr verboten! Dazu gehören:

  • Waffen jeglicher Art
  • Gegenstände, die als Waffen, Hieb-, Stoß-, Stichwaffen oder als Wurfgeschosse Verwendung finden können – insbesondere auch Schirme, Stöcke, Helme, große Fahnen und andere sperrige Utensilien
  • Auf dem Kerngelände sind Gläser und Glasbehältnisse, Petflaschen, Trinkflaschen Tetrapaks, Fässer und Dosen nicht erlaubt
  • Auf dem Campingplatz sind Gläser und Glasbehältnisse nicht erlaubt (Petflaschen, Trinkflaschen, Tetrapaks, Fässer – bis max. 5 Liter und keine Zapfanlage – und Dosen in Mengen des Eigenbedarfs sind jedoch gestattet
  • Sämtliche pyrotechnische Gegenstände sowie Laserpointer
  • Jegliche Art von Gaskartuschen oder brennbaren Flüssigkeiten
  • Tiere jeglicher Art
  • Selfie-Sticks sowie Professionelle Ton- und Bildaufnahmegeräte (ausgenommen mit offizieller Presse Akkreditierung vom Veranstalter)
  • Drohnen
  • Andere Gegenstände, die die Sicherheit und/oder das Ansehen des Künstlers oder der Veranstaltung beeinträchtigen könnten.

Jetzt Tickets sichern!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!