Davis Cup 2018 in St. Pölten

Von 2. bis 3. Februar 2018 wird der Davis Cup erstmals in St. Pölten ausgetragen. Dabei trifft das österreichische Tennis-Davis-Cup-Team in der 1. Runde der Europa/Afrika-Zone I auf die Nationalmannschaft aus Weißrussland. Tickets sind bereits bei oeticket.com erhältich!

Von links: ÖTV-Präsident Robert Groß, Landesrätin Petra Bohuslav, Davis-Cup-Kapitän Stefan Koubek, Bürgermeister Matthias Stadler und Veranstalter Herwig Straka bei der Pressekonferenz in St. Pölten. © GEPA-Picutures/ÖTV

Nach sechs Jahren kehrt der Davis Cup wieder zurück nach Niederösterreich. Dabei empfängt das österreichische Tennis-Team in der 1. Runde der Europa/Afrika-Zone I die Nationalmannschaft aus Weißrussland. Gespielt wird von 2. bis 3. Februar 2018 erstmals im VAZ St. Pölten. „Ich bin glücklich, dass wir mit dem Davis Cup wieder eine Prestigeveranstaltung nach Niederösterreich holen konnten und den heimischen Tennisfans damit die Möglichkeit geben, unsere Tennis-Aushängeschilder rund um Dominic Thiem hautnah erleben zu können.“, freut sich Sport-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Neu beim Davis Cup ist 2018 nicht nur der Austragungsort, sondern auch ein neuer Modus, der im Februar zum ersten Mal zur Anwendung kommt: Denn der Davis Cup in St. Pölten wird nur noch zwei Tage dauern, die Matches werden als Best-of-Three ausgetragen und im Kader sind fünf statt vier Spieler. Kapitän Stefan Koubek kann dem viel abgewinnen, denn „es ist weniger strapaziös. Die Spieler können besser disponieren und schon am Sonntag zu Turnieren weiterreisen.“

Sollte das Team von Kapitän Stefan Koubek gegen Weißrussland gewinnen, würden die ÖTV-Herren auf dem Weg in die Weltgruppe auswärts gegen die Russen antreten. ÖTV-Präseident Robert Groß kam bei seinem ersten Davis-Cup-Hallen-Heimspiel dem Wunsch der Spieler nach, auf Sand zu spielen. Denn im April dieses Jahres hatten die Weißrussen in Minsk auf Hardcourt glatt mit 3:1 gewonnen. So ist auf Sand die Chance für eine Revanche besonders hoch. Gerald Melzer, der auf Sand stark ist, hat übrigens schon zugesagt. Für das Einzel kommen Koubek Dominic Thiem und der Steirer Sebastian Ofner in den Sinn. Bis Weihnachten soll der Kader bekannt gegeben werden.

Jetzt Tickets sichern!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!