Debüt-Album von Liam Gallagher

Liam Gallagher

Anfang Oktober veröffentlicht Oasis’ Liam Gallagher sein Debüt-Album “As You Were”.

Liam GallagherNach den phänomenalen Reaktionen auf seinen Solo-Track „Wall of Glass“ und den emotionalen Szenen rund um seine ersten Solo-Shows kann Liam Gallagher jetzt bestätigen, dass sein heiß ersehntes Debütalbum „As You Were“ am 6. Oktober veröffentlicht wird.

Nachdem er den Schreibprozess mit dem hartgesottenen Soul-Rock-Song „Bold“ in Gang gebracht hatte, wurde „As You Were“ an zwei Orten aufgenommen. Greg Kurstin spielt auf den von ihm produzierten vier Songs („Wall Of Glass“, „Paper Crown“, „Come Back To Me“ und das psychedelische Sausen von „It Doesn’t Have To Be That Way“) sämtliche Instrumente, Dan Grech-Marguerat produzierte den übrigen Teil des Albums in den Londoner Snap! Studios.

Das Ergebnis ist exakt wie man gehofft hätte, dass ein Soloalbum von Liam Gallagher klingen würde: Die Leidenschaft für klassische 60er/70er-Einflüsse, die ihn schon immer ausmachten, upgedatet für das Hier und Jetzt. „Ich wollte nichts neu erfinden oder auf eine Space-Jazz-Odyssee abdriften“, sagt Liam. „Es ist der Lennon-‚Kalter Entzug’-Vibe, The Stones, die Klassiker. Aber eben heute und auf meine Weise.“

Einer der beachtlichsten Aspekte von „As You Were“ ist, dass die Songs allesamt eine Bestimmung haben. Es gibt kein Speckpolster, nichts zum Wegschneiden. Sie scheinen allesamt an jemanden oder etwas gerichtet, um Dinge richtigzustellen oder seine Seite der Geschichte zu erzählen, sei es das schwungvolle, Bo-Diddley-artige „Greedy Soul“, das jemanden einäschert, der der „ungrateful dead“ ist, oder die Mega-Ballade „For What It’s Worth“, die Liam mit Simon Aldridge von Cherry Ghost schrieb und mit dem rauschendsten Refrain von „As You Were“ aufwartet.

Auf dem Cover ist ein ikonisches neues Porträt von Liam zu sehen, das von dem einflussreichen Fotografen, Modedesigner und Kreativdirektor Hedi Slimane gemacht wurde. Das Album wird digital (Standard und Deluxe), auf CD (Standard und Jewelcase) und Vinyl (Standard 12“ und farbige Limited Edition 12“-Formate) veröffentlicht. Ein besonderes Boxset wird ebenfalls erscheinen. Es umfasst eine farbige 12“ Vinyl des Albums, ein exklusives 7“-Format von „For What It’s Worth“ und einen von Klaus Voorman designten Druck (der Künstler hinter The Beatles’ „Revolver“-Albumcover).

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!