Der Killer Mother’s Cake

Mothers Cake

Mit “The Killer” veröffentlichen die Tiroler Mother’s Cake die erste Single ihres kommenden Albums “No Rhyme No Reason” – und spielen dieses Wochenende vor Wolfmother in Hohenems und Linz.

Mothers Cake„Es rumort gewaltig im Untergrund“, schreibt das Reeperbahn Festival über Mother’s Cake aus Innsbruck. Und Recht haben sie. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 haben die beiden Studioalben “Creation‘s Finest” (2012, feat. Ikey Owens, Ex-Keyboarder von The Mars Volta, jetzt bei Jack White) und “Love The Filth” (2015) schon eine Menge Staub aufgewirbelt. Als “psychedelisch, progressiv, düster und absolut tanzbar und funky” beschreibt das Eclipsed Magazin den Sound des Trios, Classic Rock kreierte kurzerhand das Genre „(Retro)-Crossover” und SLAM schrieb von „oberster musikalischer Güteklasse“. Und auch wir bei !ticket haben beide Alben abgefeiert – zu mitreißend ist dieser Bastard aus Mars Volta und den Red Hot Chili Peppers, als dass wir dies nicht könnten!

2014 erschien das Live-Album “Off The Beaten Track”, das perfekt die rohe, pure Energie ihrer Shows einfängt, die auch schon etliche Rock-Größen aufhorchen ließ. Bands wie die Omar Rodriguez Lopez Group, Deftones, Iggy Pop and the Stooges, Limp Bizkit, Anathema, Pentagram, DeWolff und viele mehr lassen Mother’s Cake genau wegen dieser Energie ihre Shows quer durch Europa und Australien eröffnen. Aktuell steht die Tour mit Wolfmother an, die die Innsbrucker auch für zwei Termine nach Österreich führt.

Mothers CakeMit “No Rhyme No Reason”, ihrem dritten Album, melden sie sich nun zurück und liefern ein weiteres Psychedelic / Progressive-Rock Kaliber der Güteklasse A ab. Funky Rhythmen, asymmetrische Melodien und wütender Gesang sind immer noch die Hauptzutaten des Kuchens, obwohl es diesmal songorientierter und deutlich bunter vor sich geht. Knallharte Bretter wie „The Killer“, „H.8“ oder „The Sun“ zeichnen Mother’s Cake nach wie vor aus, ebenso wie psychedelische Klänge in „Hide & Seek“ und „Big Girls“ plus funky Outros alá „Streetja Man“. Im Frühjahr wird es dann auf eine ausgedehnte Tour gehen, um das neue Album (das am 27. Jänner erscheint) auch ordentlich zu promoten. Jetzt aber schnallt euch an und schlackert mit den Ohren – here comes “The Killer”:

https://www.youtube.com/watch?v=vnJsiElW9dQ&feature=youtu.be

Mother’s Cake spielen vor Wolfmother heute, am 11. November, im EventCenter Hohenems und am 13. November im Linzer Posthof, sowie am 3. Dezember am Bergfestival in Saalbach-Hinterglemm. Tickets gibt es bei oeticket.com, für Hohenems noch bei der Abendkasse. Für das obige Bandfoto zeichnet Europas herausragendster Fotojournalist Julian Haas verantwortlich. Ein Bildausschnitt davon ist als 40×60-Plakat auf seiner Website bestellbar.

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!