Die Top 5 fürs FM4 Frequency Festival

Von 15. bis 17. August 2017 ist es wieder soweit: das FM4 Frequency im Greenpark St. Pölten geht in die nächste Runde. Wir haben die 5 Top-Gründe, weshalb ihr auch dieses Jahr zum Kult-Festival ins Herzen von Niederösterreich pilgern solltet.

1: Old but Gold

Wahre Klassiker der Alternativszene geben sich dieses Jahr in der niederösterreichischen Landeshauptstadt die Ehre. Neben Rise Against und The Offspring kommen auch die Power-Punks aus Missisauga, Kanada: Richtig gelesen, die Rede ist von niemand geringerem als Billy Talent, die nach vierjähriger Plattenpause 2016 mit „Afraid of Heights“ zurückgekehrt sind und nun in St. Pölten aufspielen.

 

2: Mumford & Sons

Nach Auftritten am FM4 Frequency 2010, dem Harvest of Art sowie Darbietungen in der Wiener Stadthalle und im Gasometer, kommen die geliebten Briten heuer zum vierten Mal nach Österreich. Mit neuem Sound in der Hosentasche, on Stage, in St. Pölten.

3: Bands from Austria

Das Frequency wäre nicht das Frequency, wenn sich nicht ganz traditionell internationale Acts und heimische Größen die Hand geben würden. Diese Jahr auf der Konzertbühne: Die heimischen Überflieger Bilderbuch, die Oberösterreicher von Wanda und das DJ-Aushängeschild Parov Stelar. Da brennen nicht nur Spinnen, auch unsere Herzen füllen sich mit viel Amore.

Bilderbuch-Sänger Maurice Ernst hier bei einem der drei ausverkauften Shows diesen Mai in der Arena Open Air Wien!

4: Up to Date

Aber nicht nur musikalisch frohlockt Österreichs Szene. Mit einem außergewöhnlichen Live-Medienprojekt der Tagespresse wird am Frequency 2017 eine neue Ära eingeläutet. Wer wird Teil der einzig wahren Nachrichten-Geschichte?

5: Last but not Least: El Presidente

Sogar unser Bundespräsident, Alexander Van der Bellen, freut sich auf das Festival und rührt ordentlich die Werbetrommel:

Jetzt Tickets sichern!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!