Don Camillo & Peppone: Premiere im Ronacher

Der unerreichte Klassiker – bekannt durch die Romane von Giovannino Guareschi und die berühmten Verfilmungen mit Fernandel und Gino Cervi – feierte letzten Freitag als Koproduktion mit dem Theater St. Gallen seine österreichische Erstaufführung im Wiener Ronacher.

Pressestimmen:

„Ein Kinoklassiker auf der Musicalbühne: Don Camillo & Peppone holten sich am Freitag im Wiener Ronacher den Segen des begeisterten Publikums.“ (seitenblicke)

„Erfreut durch perfekte Einstudierung und weckt Nostalgie.“ (Die Presse 30.01.2017)

„Die Schauplätze wechseln durch von der Decke schwebende Kulissen blitzschnell von der Kirche zum Glockenturm, vom Klassenzimmer auf die Piazza, und über der sitzt das von Koen Schoots geleitete Orchester. Tier-Puppen treten auf. Die Technik lässt es vorne auf der Bühne regnen. Und die auf Hyperaktivität angelegte Choreografie hält das Ensemble fast permanent in Bewegung.“ (Kurier (Österreich) vom 29.01.2017)

„„Don Camillo“ Andreas Lichtenberger ist präsent und pfiffig, „Peppone“ Frank Winkels versucht, dem Filmstar Gino Cervi nahe zu kommen (…) Bezaubernd ist die alte Gina Maya Hakvoort.“ (Kronen Zeitung vom 29.01.2017)

„In dem soliden Werk erinnert sich Gina auch an ihre Jugend (nett Jaqueline Bergros Reinhold), als sie über alle Politgräben hinwegflog und sich just in den Kommunisten-Romeo Mariolino (Kurosch Abbasi) verguckte. (…) Und gut funktionieren die Wechsel der Zeitebenen, flotte Szenenwechsel helfen da mit einem Bühnenbild von Peter J. Davison.“ (Der Standard vom 30.01.2017)

„Retro-Charme mit dem Sound von frühem Italopop. (…) Freilich spricht Jesus zum italienischen Dorfpfarrer Don Camillo, wenn er ihm den rechten Weg zeigen muss – wie in den legendären, Anfang der 1950er-Jahre gedrehten Filmen mit Fernandel und Gino Cervi. Der Schmunzel- und Lachfaktor mag damals höher gewesen sein, dennoch bietet die Musical-Adaption einen amüsanten, stimmungsvollen Abend, der mit liebevollen kleinen Ideen und Retro-Charme punkten will.“ (Kleine Zeitung vom 30.01.2017)

FanReport:

Fantastisches Werk von Anika, 26.01.17
Alles was ein gutes Musical braucht, wird hier vereint. Tolles Bühnenbild, fantastische Schauspieler und Sänger, lustig ein bisschen traurig und viel Humor. Unbedingt ansehen – ein kurzweiliger Abend mit Ohrwurm Garantie.“

Jetzt Tickets sichern!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!