Drei Ausrufezeichen!!!

Nach Austragung der Eishockey WM taut Tschechiens drittgrößte Stadt Ostrava bereits für den nächsten Großevent auf: das alljährliche Musikfestival Colours Of Ostrava. Ein Besuch lohnt sich!!!

 

Ostrava liegt im äußersten Nordosten Mährens im Osten Tschechiens, nahe der Grenze zu Polen und der Slowakei, am Fluss Ostrawitza, der für die Namensgebung der Stadt im frühen Mittelalter verantwortlich zeichnet. Lange Zeit waren die Stadt – und zuvor die Siedlungen – unbedeutend, bis Ostrava im 18. Jahrhundert durch Entdeckung von Kohlevorkommen einen Aufschwung erfuhr, der sich 1827 mit der Gründung der späteren Witkowitzer Eisenhüttenwerke manifestierte. Über die Gründung der Tschechoslowakei, den Einmarsch der Nazis und die Befreiung 1945 hinaus blieb Ostrava „Stadt der Kohle und des Eisens“, „das Stahlherz der Republik“, bis am 30. Juni 1994 der letzte Hunt gefördert und die mehr als 200 Jahre andauernde Geschichte der aktiven Bergbauunternehmungen beendet wurde. Die Hochöfen von Witkowitz, die eine bedeutende Stadtdominante bilden, erloschen 1998 – und sind heute Teil des Areals, auf dem das Musikfestival Colours of Ostrava seit 2012 stattfindet.

!!!
Seit 2007 präsentiert sich die Stadt dynamisch und selbstbewusst mit einem neuen Logo – auf hellblauem, heraldischem Hintergrund steht in großen Lettern der Name „Ostrava“, gefolgt von drei dunkelblauen, akzentuierten Ausrufezeichen. Es liest sich weniger als Name, vielmehr als Forderung – eine Forderung nach mehr – einer Zugabe, wie am Ende eines Konzertes. Dies kommt wohl nicht von ungefähr, wurde immerhin das Logo von Studio Najbrt angefertigt, derselben Firma, die auch mit dem Colours of Ostrava kooperiert.

Day- & Nightlife
Ostrava steht jedoch nicht nur für das Musikfestival allein, seit 1961 wird hier das Leichtathletik-Sportfest Golden Spike ausgetragen, 2010 die 29. Tischtennis-Europameisterschaft und dieses Jahr die Eishockey-Weltmeisterschaft. Ostrava ist Heimat der Eishockeyclubs Vitkovice Steel und Poruba sowie des Fußballclubs Banik Ostrava. Ostrava beherbergt die Janácek Philharmonie, hier findet sich das Ostrava Center For New Music, das Mährisch-Schlesische Nationaltheater, das Puppentheater und das Petr Bezrucˇ Theater, zahlreiche Museen, unter anderem eins zum Thema Bier und Bergbau. Die Stodolni-Straße gilt als eines der größten Amüsierviertel der Tschechischen Republik, mit über 60 Klubs, nebenbei laden der zweitgrößte heimische Zoo und ein botanischer Garten zum Verweilen ein.

 

Zwischen 16. und 19. Juli erleben Sie am Colours of Ostrava in Dolni Vitkovice auf mehreren Bühnen Programmschwerpunkte von Musik über Theater bis hin zu Lesungen und Workshops, u. a. mit Künstlern wie Björk, Kasabian, Mika, Caribou, Swans, Klangkarussell, William Fitzsimmons und vielen mehr!

[button color=”black” link=”http://www.oeticket.com/de/tickets/colours-of-ostrava-dolni-vitkovice-350061/event.html?partnerId=2872&utm_campaign=ticketmag&utm_medium=homepage
&utm_source=button&utm_content=ostrava” target=”newwindow”]Tickets bei !ticket kaufen[/button]

Mehr Informationen zu Ostrava finden Sie auf www.ostravainfo.cz und auf www.ostrava.cz, zum Festival selbst auf www.colours.cz.

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!