Wer ist eigentlich EMA?

EMA music excile in the outer circle tickets

Erika M. Anderson ist EMA und kommt eigentlich aus South Dakota, lebt und schafft aber an der Westküste der USA. Die Musikerin hat eine Schwäche für 90er Jahre Rock-Zeug und das Rumhängen mit Art School Kids.

EMA music excile in the outer circle tickets

2016 bekam Donald Trump 61 Prozent der Stimmen in EMAs Herkunft-Bundesstaates South Dakota – Nicht überraschend. Dagegen nur etwa 34 Prozent in Kalifornien. Das Land spaltet sich in liberale Küstenstaaten und ländliches Mittelamerika. Die dicke Kluft dazwischen inspirierte EMA zu ihrem dritten Album “Exile In The Outer Ring”, das sie nächsten Monat veröffentlichen wird. Die Platte provoziert mit Klassenkampf-Themen und wütender Männlichkeit. Mit hartem Dröhnen, Selbstverachtung und Witz ist es eine Hommage an ein verkorkstes Amerika, das vor einer Implosion steht.

EMA Künstlerin excile in the outer ring album neu

Mit ihrem neuen Album will EMA aber keinesfalls weiter spalten, sie will Brücken bauen. Für Erika existiert dieser Platz zwischen den Fronten bereits, der “Outer Ring”. Man findet diese “Outer Rings” in den Außenbezirken der Städte, hier treffen Leute zusammen, für die das innere der Stadt zu teuer geworden ist und solche, die vom Land in die Stadt kommen, um es besser zu haben. Für Erika sind das die Plätze, an denen es kulturelle Diversität gibt und wo schräge Sachen abgehen – Hoffnung also. Neben langweiliger Architektur und großen Ladenketten, gibt es für EMA nämlich nur dort etwas Besonders, die Menschen.

In einer Presseerklärung zu “Exile In The Outer Ring” erklärt Erika, dass sie männlich sozialisiert wurde. Wenn man in ihrer Heimatstadt irgendeine Art von Kunst oder Kultur betreiben wollte, musste man männlicher sein. Also war sie wütend und rebellisch. Das war die Art von Männlichkeit die sie mitbekam, durch Musik, Filme und verrückte Freunde, die Sachen kaputt machten. Erika schaute dabei zu, die männliche Wut wurde ein stummer Teil von ihr und jetzt lebt sie es aus, künstlerisch natürlich.

EMA auf Tour!

Nicht nur Wut, auch Traumata verarbeitet EMA in ihren Songs. Dabei ist sie auf gar keinen Fall gewöhnlich, macht nicht nur Musik sondern auch Kunst mit Message dahinter. Das neue Album “Exile In The Outer Ring” erscheint übrigens am 25. August 2017 unter ihrem Label City Slang. Vorab hören kann man das Ganze schon am 12. August live in der Arena Wien, da ist EMA nämlich mit ihrem neuen Album auf Tour.

Jetzt Tickets sichern EMA sichern!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!