Erste Eindrücke vom VBW-Musical Schikaneder

Am 30. September hebt sich im Raimund Theater der Vorhang für die Weltpremiere des neuen VBW-Musicals “Schikaneder”. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun. Wir haben uns hinter den Kulissen, bei Anprobe und Probe, umgesehen!

SchikanederOhne die turbulente Liebesgeschichte zwischen Emanuel und Eleonore Schikaneder wäre eines der größten Werke der Opernliteratur – „Die Zauberflöte“ – nie zustande gekommen. Und genau diese Liebesgeschichte erzählt das neue VBW-Musical “Schikaneder”: Es ist die turbulente Liebesgeschichte hinter der “Zauberflöte“, eine romantische Musical-Komödie über Schauspieler, Sänger, Regisseur, Dichter und Theaterdirektor Emanuel Schikaneder und seine Frau Eleonore, die am 30. September ihre Weltpremiere feiert. Die VBW schließen somit an die Tradition der Eigenproduktionen an und bringen mit “Schikaneder” die insgesamt zwölfte Musical-Uraufführung des Unternehmens im Herbst auf die Bühne des Raimund Theater.

https://www.youtube.com/watch?v=SQzJVmxjg0c

Schikaneder: die Kostüme

Wir haben bereits in den Kostümwerkstätten vorbeigeschaut, in denen seit Monaten mit Hochdruck entworfen, genäht und geknüpft wird, um knapp 420 Kostüme zu fertigen. Damit auf der Bühne dann auch alles richtig passt, müssen die Darsteller zum sogenannten Kostümfitting. Wir haben für Sie einen Blick hinter die Kulissen geworfen und die beiden Hauptdarsteller Mark Seibert (Emanuel Schikaneder) und Milica Jovanovic (Eleonore Schikaneder) bei ihrer Kostümanprobe besucht. Da bekommt man schon einen ersten Einblick, wie opulent die Kostüme auf der Bühne werden und mit wie viel Liebe zum Detail unser Kostümbildner Anthony Ward diese entworfen hat.

schikaneder 1SchikanederSchikanederSchikaneder: die Proben

Hinter den Kulissen des Raimund Theater wird mit voller Kraft und Energie an der Umsetzung von “Schikaneder” gearbeitet: Star-Regisseur Sir Trevor Nunn probt sechs Tage die Woche zusammen mit der Cast für seine Inszenierung über das Leben und Wirken von Emanuel Schikaneder, dem wohl größten Wiener Theatermann des 18. Jahrhunderts. Neben ihm sind auch Komponist und Liedtexter, 3-fach Oscar-Preisträger Stephen Schwartz, Star-Choreograf Anthony van Laast, der weltbekannte Kostüm- und Bühnenbildner Anthony Ward und VBW- Musical Intendant und Schikaneder-Autor Christian Struppeck stark in die intensive Probenarbeit und Realisierung des Stücks eingebunden. Das gesamte Ensemble – allen voran die Hauptdarsteller Mark Seibert und Milica Jovanovic – und auch alle anderen Kollegen vor und hinter den Kulissen fiebern gemeinsam der großen Premiere entgegen.

SchikanederSchikanederStephen Schwarz, der sich für Buch und Liedtexte verantwortlich zeichnet, ist schon gespannt wie ein Gummiringerl, wie “Schikaneder” ankommen wird:

Als Christian Struppeck erstmals mit der Idee an mich herantrat, gemeinsam ein Musical über “Schikaneder” zu schreiben war ich gleich begeistert. Für mich als Komponist dieses Stücks hat sich dadurch eine wunderbare Möglichkeit ergeben, in die musikalische Welt von W. A. Mozart einzutauchen. Damals wusste ich allerdings noch nicht, wie toll die Zusammenarbeit mit dem großartigen Team der Vereinigten Bühnen Wien und den an der Produktion beteiligten Künstlern sein würde und wie viel Spaß mir die Probenarbeit im schönen Wien bereiten wird. Ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Reaktionen des Publikums und kann wirklich sagen, dass ich hier eine wundervolle Zeit verbringen durfte.

Und auch Sir Trevor Nunn, der für die Regie verantwortlich zeichnet, kommt aus dem Schwärmen über die Probearbeiten von “Schikaneder” nicht mehr raus:

Nach drei großartigen Workshops in Wien fühlt sich nun für mich hier zu inszenieren an, als würde ich nach Hause kommen. Die Handlung von “Schikaneder” basiert größten Teils – wie es bei Filmen oft gesagt wird – auf einer wahren Geschichte und spielt zudem hauptsächlich im Wien des späten 18. Jahrhunderts. Momentan probe ich jeden Tag mit großer Freude mit den unglaublich talentierten Darstellern dieser Produktion – sie alle spielen auf Deutsch, obwohl meine Deutschkenntnisse ziemlich limitiert sind. Da aber die Show ursprünglich auf Englisch geschrieben wurde (die brillante Übersetzung stammt von dem wunderbaren Michael Kunze) kenne ich jedes kleinste Detail und weiß, was die einzelnen Schauspieler sprechen und singen.

Die unterschiedlichen Muttersprachen halten uns also nicht von einer gelungenen Probenzeit mit viel Spaß aber auch Emotionen ab. Sollte es dennoch irgendwann zu Verständigungsschwierigkeiten kommen, wüsste ich, dass mein guter Freund und Autor des Stücks, Christian Struppeck, sie unverzüglich lösen könnte, da er für mich die Personifizierung des Begriffs „bilingual“ darstellt. Ich war im Laufe meiner Karriere Intendant von vielen großen Theatern daher weiß ich, dass Intendanten untereinander immer auf gleiche Weise kommunizieren, egal aus welchem Teil der Welt sie auch stammen mögen. Der wichtigste Bestandteil der Produktion allerdings, der uns alle verbindet, ist die unfassbar schöne, beindruckende, bewegende, witzige und herrlich unvergessliche Musik von meinem genialen Freund Stephen Schwartz. Ein Werk, das keine Wünsche offen lässt!

Wie es ist, bei einem Musical wie “Schikaneder” mitzuwirken, verraten Mark Seibert (Emanuel Schikaneder) und Milica Jovanovic (Eleonore Schikaneder) im Interview mit dem !ticket Magazin: Lesen Sie bereits jetzt online rein!

Karten für das neue VBW-Musical “Schikaneder” gibt es bei oeticket.com!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!