Gewinnspiel: Sabaton – The Last Stand

Sabaton

Eine der populärsten, neuen Metal-Bands der Gegenwart hat ein neues Album am Start, die Rede ist natürlich von Sabaton: Mit “The Last Stand” sprengen sie wieder einmal alle Rekorde.

SabatonFalls bislang noch irgendwelche Zweifel bestanden, werden diese nun zunichte gemacht – tragt in eure Geschichtsbücher ein, dass die schwedische Kriegsmaschinerie Sabaton auf dem besten Weg zur absoluten Spitze des Heavy Metal-Olymps ist! Ihr wollt Beweise? Na gut: Die mit Platin ausgezeichneten Helden aus Falun spielten diese Saison auf den größten europäischen Festivals – zumeist als Headliner oder zur späterer Stunde, so auch am diesjährigen Rock in Vienna Festival – und winden sich vor mehreren zehntausend Fans in massiven Arenashows durch feurige Schlachtfelder. Außerdem spielten sie bereits Konzerte mit Legenden wie Iron Maiden und den Scorpions. Ja viel mehr noch, erst letzte Woche – und somit genau zum Release ihres aktuellen Albums “The Last Stand” kommandierten sie ihr eigenes (!) dreitägiges Open Air Festival in Schweden, dieses Jahr waren unter anderem Dragonforce, Saxon, Lordi und Therion neben den Namensgebern selbst vertreten.

Sabaton: das Anfang vom Ende

Aktuell orientiert die Band ihr Fadenkreuz Richtung USA, wo nicht nur eine ausgedehnte Tour, sondern auch eine Show beim Ozzfest Meets Knotfest in Kalifornien neben Black Sabbath, Slipknot und anderen ansteht. Aber wenn der Winter dann wieder hereinbricht, reißen Sabaton sich erst recht von ihren Ketten los und fallen wieder in Europa ein. Hier herrscht keinerlei Gnade mehr und die Kanonen werden in alle Richtungen feuern, wenn die Panzerfahrer von Sabaton eine ausverkaufte Halle nach der nächsten zerballern. Auf ihrer Reise namens “The Last Tour” hat die Band diesmal keine Geringeren als die deutsche Metal-Legenden Accept im Gepäck. Aber keine Sorge, der Tourname ist nicht wörtlich zu nehmen – die Pläne der Band reichen bereits Jahre in die Zukunft. Der Tourtitel bezieht sich lediglich auf das neueste Studiomeisterwerk “The Last Stand”, das erst letzte Woche – vollgestopft ist mit zeitlosen Kriegerhymnen – über die Welt hergefallen ist.

Sabaton: The Last Stand

Über “The Last Stand”, das mittlerweile achte Album in 10 Jahren (!), verrät Bandgründer und Bassist Pär Sundström:

Wir haben eine majestätische Platte gemacht und könnten nicht glücklicher damit sein. Aber ist “The Last Stand” auch Sabatons stärkstes Album bisher? Nun, das wird die Zeit zeigen. Doch eins garantieren wir euch: Auf diesem Album gibt es zahlreiche Songs, die jetzt schon in Sabatons kleiner Hall Of Fame prangen!

Dabei hat “The Last Stand” nichts mit dem gleichnamigen Roman von Horrormeister Stephen King zu tun, wie Hauptsongschreiber und Sänger Joakim Brodén ausführt:

“The Last Stand” beinhaltet alles, was unsere Fans sich wünschen. Das neue Album erzählt die glorreiche Geschichte von Sabaton im Jahr 2016 und darüber hinaus. Viele frische Ideen und bislang ungehörte Magie stecken in diesen neuen Songs – hört euch zum Beispiel den dudelsack- und orgellastigen Track “Blood Of Bannockburn” an, soetwas habt Ihr bei uns noch nie erlebt. Gleichzeitig werden sich unsere Diehard-Fans auch besonders darüber freuen, dass sie einige Echos von unseren älteren Werken heraushören können: Den klassischen Heavy Metal-Spirit von “Primo Victoria” (2005), Ohrwürmer von “The Art Of War” (2008) und wilde Epik von “Carolux Rex” (2012). “The Last Stand” vermischt all diese Elemente – und legt sogar noch neue oben drauf!

https://www.youtube.com/watch?v=Ylyqoxh-cXk&feature=youtu.be

Sabaton: wahre Heroen

Ihre letzte, unaufhaltsame Schlacht namens “Heroes” (2014) zeigte bereits die unaufhaltsame Kraft von Sabaton in ihrem aktuellen Line-up, doch mit dem majestätischen “The Last Stand” erobern die Schweden noch einmal ganz neue Ufer. Das heimliche sechste Mitglied der Band – Hypocrisy-/Pain-/Lindemann-Mastermind Peter Tägtgren, der scheinbar nebenher auch renommierter Produzent ist – quetschte alles aus Brodén, Sundström, Schlagzeuger Hannes Van Dahl und den Gitarristen Thobbe Englund und Chris Rörland heraus. Das Resultat? Innovative Gitarrensoli, messerscharfe Riffs und pulsierende Drumparts, die auf ohrwurmreiche Refrains und unvergessliche Melodien treffen. Sagen wir es einfach so: Wenn Sabaton früher bereits intensiv, bombastisch und unschlagbar klangen, dann wirken sie jetzt absurd intensiv, bombastisch und unschlagbar.

“The Last Stand” ist nicht die Musik, die man beim Autofahren hört – und dabei ein bisschen die Geschwindigkeit übersieht. “The Last Stand” ist die Musik, die man beim Panzerfahren hört – und dabei ein bisschen viel die Geschwindigkeit übersieht.

Sabaton: ein Heldenepos

Doch auch die Liedtexte waren immer ein elementarer Bestandteil von Sabatons Kunst. Dank klassischer Metalhymnen wie “Ghost Division”, “Uprising”, “Soldier Of 3 Armies”, “No Bullets Fly” oder “40:1” erreichten Sabaton bereits Superstarstatus in Ländern wie Schweden, Finnland und Deutschland, doch Polen setzte noch einen oben drauf und nahm die Bandmitglieder in Polens Reihen der Ehrenbürger (!) auf, da die Band ihre bis dato größte Show beim Przystanek Woodstock Festival spielte – vor einer unfassbaren halben Million Fans. Und wie viele Freunde sind so bei deiner Geburtstagsparty?

Über das Konzept von “The Last Stand erklärt Brodén:

Was die thematische Ausrichtung des Albums angeht, hatten wir diesmal mehrere Ideen zur Auswahl, doch letztendlich entschieden wir uns für das Konzept des letzten Gefechts auf Schlachtfeldern oder anderen historischen Plätzen. Das funktionierte sofort und wir mussten gar nicht weiter suchen.

Bandkollege Sundström führt aus:

Die Heldengeschichten über Kampf und Überleben waren auf dem letzten Album ideal für Sabaton – doch die neuen Storys sind vermutlich noch interessanter für unsere treuen Fans. Die Texte basieren auf sehr interessanten historischen Episoden und eröffnen eine ganz neue Welt für Leute, die unsere Band mögen.

Sabaton stehen nach ihren zahlreichen Studioalben und unvergesslichen Liveshows unerschüttert an der Spitze des Heavy Metal. “The Last Stand” ist nun ein weiterer kugelsicherer Beweis für die Topqualitäten der Band, die durch die anstehende Mega-Welttournee noch weiter untermauert werden. Was bleibt da noch zu sagen? Das Beste steht uns noch bevor! Und zwar unter anderem am 27. Jänner im Wiener Gasometer, wenn der Panzer bei uns einrollt! Tickets gibt es natürlich bei oeticket.com!

 

SabatonWir verlosen einen Banner von Sabaton (2 Meter x 1 Meter)!

 

Sie möchten an unserer Verlosung teilnehmen? Dann schreiben Sie uns einfach eine Postkarte (!ticket, Heumühlgasse 11, A-1040 Wien), füllen das untstehende Formular aus oder senden eine E-Mail an gewinn@ticketmagazin.com. Einsendeschluss ist am 15. September! Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nicht an den Erwerb des Magazins gebunden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Eine Barablöse des Gewinnes ist nicht möglich. Mitarbeiter der Ticket Express GmbH sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Bitte notieren Sie im Feld „Wunschgewinn“ den Betreff „Sabaton“!

Vor- & Nachname*

E-Mail*

Straße, Haus-, Türnr.*

Postleitzahl*

Ort*

Land*

Wunschgewinn*

Nachricht an uns:


*Pflichtfelder

Ihr wollt laufend über die besten Hard-n-Heavy-Events und Gewinnspiele informiert werden? Dann meldet euch mit eurer E-Mail-Adresse hier an:




 

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!