Hit-Fit

Mit dem Charts-Smash „Don’t Worry“ haben sie es einmal mehr betont: Wo das norwegische Power-Duo Madcon drin steckt, kommt ein Club-Hit heraus.

Ein Song war es, der Madcons gesamte Karriere auf einen Schlag veränderte: „Beggin“ hielt sich 2007 für ganze 12 Wochen in den norwegischen Charts. Ob „One Life“ featuring Kelly Rowland, „Freaky Like Me“ featuring Ameerah oder „Glow“: Alles, was „Kapricon“ Tshawe Baqwa und „Critical“ Yosef Wolde-Mariam auf den Markt bringen, scheint zu einem Welthit zu werden. Das alles wird jedoch von der aktuellen Single „Don’t Worry“ übertrumpft: In Deutschland und Österreich landete der Song schnurstracks auf Platz drei der Charts.

Eure neue Single „Don’t Worry“ ist ein neuer Club-Hit. Wollt ihr mit euren Songs auch mehr transportieren, als Menschen zum Tanzen zu bringen und glücklich zu machen?
Critical: Bei dieser Single ist das im Grunde das, was wir bewirken wollen: „Don’t worry, hab Spaß“. Wir machen über viele Dinge Musik. Das ist jetzt die Single, das ist ein neuer Club-Song, ein neuer positiver Vibe. Diesen vorstellen zu können, darauf sind wir auch sehr stolz.

Tickets bei oeticket.com

IMG_5939

!ticket trifft Macon in Wien

Mit welchem Künstler war es am spannendsten zusammenzuarbeiten?
Critical: Für mich persönlich war das Snoop Dogg. Er war immer einer meiner Lieblingskünstler, auch während meiner Kindheit. Plötzlich wachsen wir, werden erfolgreich und haben die Möglichkeit, mit ihm zu arbeiten. Er ist auch ein richtig cooler Kerl.
Kapricon: Für mich ist es Kelly Rowland.

Auch mit Kelly Rowland ist ein enormer Hit entstanden: „One Life“. Was ist das in euren Songs, das sie so erfolgreich macht?
Kapricon: Ich glaube der Grund, warum du Musik machst, ist eine essenzielle Zutat für gute Musik. Ich glaube, die Menschen können das riechen und hören. Sie hören, ob du authentisch bist oder nicht, ob du es wirklich so meinst oder nicht, ob du Musik machst, um auf VIP-Partys und auf den roten Teppich zu gehen.
Critical: Ich glaube, es gibt kein Rezept. Wenn es eines gäbe, würde es jeder machen.

Es geht um Kunst …
Kapricon: Es klingt klischeehaft, aber es ist wirklich so. Das sind auch die Künstler, an die man sich erinnert.

 

17. & 18. Juli – Starnacht am Wörthersee, Klagenfurt, Wörthersee Ostbucht

Tickets bei oeticket.com

 

 

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!