Klassik Open-Air: 2018 mit Elīna Garanča, Anna Pirozzi und Gregory Kunde

Elīna Garanča präsentierte heute das Programm und die musikalischen Gäste ihrer beiden Open-Air-Konzerte Anfang Juli. Stift Göttweig sowie Kitzbühel stehen heuer im Zeichen von Dramatik und Emotion.

© Katharina Schiffl

Auch diesen Sommer lädt Elīna Garanča ihre Fans zu Klassikgenuss unter freiem Himmel. Gestern präsentierte die gebürtige Lettin das Programm sowie ihre musikalischen Gäste der beiden Open-Air-Konzerte Klassik unter Sternen in Göttweig und Klassik in den Alpen in Kitzbühel. Mit der Sopranistin Anna Pirozzi und dem Tenor Gregory Kunde sind heuer zwei ganz besonders herausragende KünstlerInnen eingeladen.

Motto „Verismo“

Die Konzerte auf Stift Göttweig beziehungsweise in der Kitzbüheler Bergwelt stehen dieses Jahr unter dem Motto „Verismo“. „Verismo“ war ein Opernstil des späten 19. Jahrhunderts, der sich bemühte, Realismus in Form von Dramatik und Emotion ins Opernhaus zu bringen. Der musikalische Leiter Karel Mark Chichon stellte dafür eigens ein Programm zusammen, das Arien, Duette und Trios der beliebtesten „Verismo“-Komponisten, etwa Pietro Mascagni, Francesco Cilea, Giuseppe Giordano, Giaccomo Puccini oder Giuseppe Verdi, beinhaltet.

Elīna Garanča wendet sich in diesem Konzertsommer dafür dem Fach der dramatischen Rollen im Opernrepertoire zu. Darüber hinaus können sich treue Konzertfans natürlich auch auf die bereits zur Tradition gewordenen neapolitanischen Lieder und Operettenhighlights freuen.

Italienisches Temperament

Um der Dramatik wie auch der Emotion von „Verismo“ Rechnung zu tragen, haben Elīna Garanča und Chichon eine der führenden dramatischen Sopranistinnen unserer Zeit eingeladen, um gemeinsam mit ihnen zu musizieren. Anna Pirozzi, die vor alledem im italienischen Fach brilliert, ist an vielen internationalen Opernhäusern engagiert. Sie debütierte 2013 als Abigaille in „Nabucco“ bei den Salzburger Festspielen und war 2016 in der Rolle der Leonora in „Il Trovatore“ am Royal Opera House London zu erleben. Dort ist Pirozzi überdies in der laufenden Saison als Santuzza in „Cavalleria Rusticana“ zu hören. Derzeit singt sie am Teatro Real Madrid die Titelrolle in „Aida“.

© Katharina Schiffl

Eleganz in Belcanto und Dramatik

Als einer der elegantesten Sänger des italienischen und französischen Repertoires gilt der US-amerikanische Tenor Gregory Kunde. Er ist sowohl im Fach des Belcanto als auch in der Dramatik zu Hause und gliedert sich folglich hervorragend in das diesjährige Programm ein. Kunde singt weltweit an sämtlichen großen Häusern, er arbeitet mit den bekanntesten Regisseuren und Dirigenten zusammen. 2016 erhielt er den Preis für den Besten Sänger im Rahmen der International Opera Awards. 2019 wird das österreichische Publikum Gregory Kunde gleich zwei Mal an der Wiener Staatsoper sehen können. Im Jänner in der Titelrolle in „Andrea Chénier“ von Umberto Giordano und im Frühjahr in Verdis „Aida“.

Mehr als 7.500 Fans erleben einen Höhepunkt in der Karriere der lettischen Sängerin, wenn diese am 4. und 7. Juli gemeinsam mit Anna Pirozzi und Gregory Kunde zum Open-Air-Konzert Klassik unter Sternen in das wunderschöne Ambiente von Stift Göttweig sowie zu Klassik in den Alpen in die Kitzbüheler Bergwelt lädt.

Sichern Sie sich rasch Tickets für diese Highlights im Kultursommer!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!

[i]
[i]