Konzert-Expert

Gekauft! Zwei Stück! Wenn Soul-Stimme Joss Stone in die Wiener Arena einzieht, muss ich nicht lange überlegen. Schließlich ist es das erste Österreich- Konzert der 27-jährigen Britin nach fünf Jahren. Bald hat das Warten ein Ende, nur noch wenige Wochen bis zum Live-Gig. Die Vorfreude steigt, der Puls ist in Höchstform. Und dann? Schon einige Tage nach Ergattern der Beute sitze ich jeden Morgen auf Nadeln. Die Post bringt allen was: zum Beispiel Billa-Schnäppchen, die Bezirkszeitung und den Kirchenbeitrag.

 

Das bestellte Ticket bleibt jedoch verschollen. Was tun?

Zunächst: Ruhe bewahren. Erste Anlaufstelle ist die Post. In meinem Fall reichte drei Mal klopfen bei Nachbar Theo aus. „Ach ja“, „Hier sind deine Karten.“ Er habe vergessen, sie mir zu geben. Eine Karte kann man auch auf „Hinterlegung“ buchen. Damit ist jedoch nicht die Abendkassa oder Theo gemeint, sondern ein oeticket-Center. Hier sollte man darauf achten, wo sich dieses Örtchen befindet. Optimal wäre ein Radius von weniger als 2 Flugstunden.
Von nun an sollten die Tickets mit festem Händegriff umkrallt werden. Lässt man sie dennoch einmal los, gibt es bestimmte Verhaltensregeln. Ich spreche aus Erfahrung:

1) Karte niemals in Sonnenlicht oder am Ofen liegen lassen. Das Thermopapier wird schwarz, die Schrift unleserlich.

2) Die Karte vorm Waschen aus der Hosentasche der Jeans geben.

3) Weiters nicht empfehlenswert: vom Hund fressen lassen, im Garten verbrennen, dem Kind für die Bastelstunde geben. Oder der Klassiker: schlichtweg verlieren. Sollte doch ein Malheur passiert sein: keine Panik!

Zumindest wenn die Auftragsnummer bekannt ist. Bei Sitzplätzen kann eine Bestätigung ausgestellt werden. Bei Stehern versucht das Ticketing-Unternehmen oeticket.com das Beste, um eine Lösung zu finden. In den meisten Fällen gestaltet sich das jedoch schwierig. Gott sei Dank habe ich dieses Mal aufgepasst: Alle oben genannten No-Gos bin ich aus dem Weg gegangen. Die zweite Karte habe ich übrigens einer Freundin zum Geburtstag geschenkt. Eine Woche vor dem Konzert sagt sie mir ab. Frage nun:

Was mache ich mit dem übrigen Ticket?

Sie im Internet zu verkaufen ist mir zu riskant. Für diese Fälle kann man etwa bei oeticket die „Sorgenfrei-Garantie“ mitbuchen. Das ist ein Rücktrittsrecht und schützt außerdem vor Insolvenz des Veranstalters. Blöd! Leider habe ich diese nicht abgeschlossen! Nun aber endlich ab zur Arena. Schon beim Vor-Act, dem kroatischen Gibonni braute der Himmel sein Werk in lautem Getöse zusammen, um sich pünklich bei Joss im vollen Saus und Braus auf die Menschenmassen zu ergießen. Und das so ausgiebig, dass das stimmliche Energiebündel 20 Minuten früher aufhören musste.

Bekommt man bei Regen eine Entschädigung?

Wäre das Konzert 14 Tage vorher abgesagt worden, hätte ich den Kartenwert ersetzt bekommen. In diesem Fall gilt meistens: Findet das Konzert kürzer als die Hälfte statt oder wird abgesagt, bekommt man das Geld zurückgezahlt. Ausgezahlt, das hat sich Joss Stones Power trotz Überflutung dennoch.

 

Was tun bei …?

Kreischalarm: Teenie-Gekreische in hohem Dezibelbereich auf einem Rock-Konzert? Geht gar nicht. Ein böser Blick kann Wunder wirken. Außerdem Ohropax, die hohe Tonlagen vom Trommelfell fernhalten. Erhältlich in der Apotheke.

Handyfilmer: Das nie enden wollende Meer an grellen LED-Lichtern auf Konzerten ist einfach nervig und verdeckt die Sicht. Hier hilft es, sich damit zu trösten, dass diese Fotos/ Videos ohnehin grottenschlechte Qualität haben. Außerdem: gibt es bereits viele Bands, die Handys auf ihren Gigs verbieten.

Lange Kloschlangen: Erste Reihe vs. Toilette. Jetzt muss man sich wohl entscheiden. Um Harndrang vorzubeugen, kann man die Blase durch spezielle Übungen trainieren.

Keine Sicht: Am besten auf die Schultern eines Freundes setzen oder im Falle eines Riesen- Vordermanns fragen, ob man nach vor darf.

Gedränge: Auf seine Tasche aufpassen (Taschendiebe), bei Schubsern nicht zurückschubsen, das macht die Menge nur aggressiver!

Moshpits: Von den vordersten Reihen fern halten (gut vereinbar mit Punkt „Lange Kloschlangen), Arme eher oben halten und Gesicht schützen Stagediver: Hier ist das Kollektiv gefragt! Hände nach oben und den Bühnentaucher weiterschieben.

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!