Ramazzotti, Conte, Branduardi on Stage

Drei ganz große Musiker aus Bella Italia beehren in den kommenden Monaten Österreich und machen so Gusto auf Urlaub im Süden.

Paolo Conte, Eros Ramazzotti und Angelo Branduardi – sie alle haben sich in diesem Jahr für Konzerte angesagt. Aber nicht nur musikalisch zählen Musiker aus Bella Italia zu den Lieblingen des heimischen Publikums, seit jeher ist der Stiefel – vom Piedmont über Venedig bis hinter nach Kalabrien und Sizilien – eines der Top-Reiseziele der Österreicher. Vielleicht inspiriert die Musik der „Großen Drei“ zum Besuch der Heimatstadt der Künstler.

Der Norditaliener
Paolo Conte ist ganz sicher kein „Snob“ – auch wenn er sein aktuelles Album so benannt hat, das deutliche Einflüsse des Jazz und der lateinamerikanischen Musik der 1950er Jahre zeigt. Nach einem umjubelten Gastspiel im Wiener Konzerthaus bringt er neue und alte Songs am 24. Juni auf den Linzer Domplatz. Dem gelernten Rechtsanwalt ist bei den Gigs das unglaubliche Alter von 78 Jahren nicht anzumerken, und er hat sein begeistertes Publikum seit stattlichen 50 (!) Karrierejahren fest im Griff. Geboren wurde Conte im norditalienischen Piedmont, in Asti, das an drei Seiten von den Alpen umrahmt wird und, nach Sizilien, die zweit größte Provinz Italiens ist. Wer sich dem Massenansturm an den Stränden der Adria entziehen möchte, ist in dieser malerischen Gegend perfekt aufgehoben.

Der Römer
Der gebürtige Römer Eros Ramazzotti ist bereits vor vielen Jahren dem Trubel der Hauptstadt entflohen und ins gemütlichere Mailand übersiedelt. Damals war er mit dem Model und TV-Star Michelle Hunziker verheiratet und liebte es, mit dem Motorrad inkognito durch die Stadt zu kurven. Mittlerweile ist der Superstar ruhiger – und ein wenig grau – geworden, kann auf eine Weltkarriere zurückblicken, die mittlerweile ein viertel Jahrhundert andauert und ihm Verkäufe von mehr als 55 Millionen Tonträgern bescherte. Dass er bei seinen Fans nach wie vor hoch im Kurs steht, zeigte sein bislang letztes Album „Noi“, das sich nicht nur in seiner Heimat prächtig verkauft hat. Das brandneue Werk „Perfetto“ (der Titel ist Programm) erschien rechtzeitig vor der „World Tour“, zu der Eros Mitte September aufbricht, einem Gig in Wien inklusive.

Der Internationale
Angelo Branduardi stammt eigentlich aus Mailand, seine Familie zog nach seiner Geburt nach Genua, in die größte Hafenstadt Italiens, wo er seine Karriere als Folk-Rock-Sänger begann. Die multikulturelle Umgebung dürfte es gewesen sein, die ihn vor allem zu Beginn seiner Karriere zu musikalischen Experimenten mit chinesischen, indianischen oder Gospel-Klängen inspirierte. Erst später kamen Einflüsse der Renaissance und des Barock hinzu, die den einzigartigen Stil des heute 65jährigen Multiinstrumentalisten und Sängers prägen. Mit „Futuro Antico VIII“ bringt er bei seiner Tournee nicht nur das aktuelle Album mit, sondern zeigt auch einen Querschnitt seines umfassenden Werks. Wer Branduardis Genua besucht, erkennt sofort den magischen Einfluss der Stadt mit ihrer Vielfalt: Vom Leuchtturm Laterna über den gigantischen Brunnen auf der Piazza de Ferrari bis hin zu den engen Gassen, in denen die Zeit stillzustehen scheint.

 

termine:

Paolo Conte am 24. Juni, Linz, Domplatz

Tickets bei oeticket.com

Eros Ramazzotti am 2. Oktober,
Wiener Stadthalle

Tickets bei oeticket.com

Angelo Branduardi am 31. Oktober,
Congress-Saal Innsbruck, sowie am
1. November, Wiener Konzerthaus, am
4. November, Linz, Brucknerhaus und am
5. November, Congress Graz

Tickets bei oeticket.com

 

 

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!