„Romeo & Julia“ auf Frühjahr 2016 verschoben

romeo_julia_niavarani

Aufgrund einer Erkrankung der Julia-Darstellerin Ulrike Beimpold muss Michael Niavarani’s Shakespeare-Adaption verschoben werden. Für jeden verschobenen Termin wurde ein Ersatztermin festgelegt.

romeo_julia_niavarani

Wortlaut Michael Niavarani:

„Ich muss euch in dieser Aussendung eine schlechte und eine gute Nachricht überbringen.

Zuerst einmal die schlechte:

Uns ist leider während der Probenzeit unsere Julia abhanden gekommen. Ulrike Beimpold wurde durch eine akute Erkrankung außer Gefecht gesetzt. Zu unserem großen Bedauern kann sie an der Produktion von „Romeo & Julia“ nicht teilnehmen.

Deshalb müssen wir leider die Produktion von „Romeo & Julia“ im Globe Wien auf das Frühjahr verschieben.

Jetzt die gute Nachricht: Wir haben uns sofort auf die Suche nach einer neuen Julia begeben, und können euch mitteilen, dass Sigrid Hauser die Julia spielen wird.“

Für jeden verschobenen Termin wurde ein Ersatztermin festgelegt. Die erworbenen Tickets behalten für den jeweiligen Ersatztermin im Frühjahr 2016 ihre Gültigkeit. Die Sitzplätze bleiben dieselben (Reihe, Platz). Die Karten müssen nicht umgetauscht werden.

niavarani-romeo-julia-ersatztermine-2016
Sollte der Ersatztermin nicht möglich sein, so können die Tickets ab sofort retourniert und auf einen anderen Termin von „Romeo & Julia“ gebucht werden – zu den Tickets.

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!