Schneetreiben

Heiße Sport-Events und coole Après-Ski-Partys. Wenn der Winter ins Land zieht, lautet in Österreich das Motto: Rauf auf die Berge. !ticket weiß, wo und wie man das Herz höher schlagen lassen kann.

Wie man das kühle Weiß nun genau für sich selbst entdeckt hat, da scheiden sich die Geister, gibt es doch unzählige Aktivitäten, denen man aktiv oder passiv beiwohnen kann. Skifahren – ob mit Sk- oder Sch- sei dahingestellt –, gemeint ist immer das Gleiche: Mit zwei Brettern, die an den Füßen angeschnallt sind, einen Berg oder zumindest Hügel hinunterdüsen. Gut, kurzzeitig konnte man das auch auf einem Brett, dem Mono-Ski: Dieser konnte sich aber nie wirklich durchsetzen.

Runter ins Tal, hoch in die Luft

Mittlerweile bewegen sich auf unseren Pisten etliche Helmis, sprich: Es tragen immer mehr Skifahrer Helm entweder über oder statt Haube. Sieht zwar ein bisschen lustig aus, ist aber auf jeden Fall gut so, die Verletzungsgefahr auf den Pisten sollte man nicht unterschätzen, man ist dann ja doch ein bisschen schneller als zu Fuß unterwegs. Der Geburtsort des alpinen Skilaufs ist übrigens Telemark in Norwegen, wo wir gleich bei einer anderen Sportart auf zwei Skiern wären: Dem Skispringen beziehungsweise Skifliegen. Die kniefallartige Landung mit
ausgestreckten Armen, bei der der Skispringer, so er sie schön hinbekommt, ganz viele Punkte bekommt, heißt nämlich auch Telemark. (Kurze Leserzwischenfrage: Hat von Ihnen irgendjemand auch bis vor gar nicht allzu langer Zeit „Dänemark“ verstanden? Nein?)
Wenn man einmal dem Skispringen oder -fliegen als Zuseher beigewohnt hat, merkt man schnell: Die Fans dieser Sportart sind ein ganz lustiger Haufen! Es wird gesungen, getrötet, getanzt, getrunken – auf der Westtribüne des Wiener Traditionsvereins Rapid kann es nicht ärger zugehen. Spaß macht es allemal und beeindruckend ist es noch dazu, wenn man bedenkt, dass die Athleten oftmals über 200 Meter weit fliegen.
Vielleicht für den Zuschauer weniger beeindruckend, aber sportlich um nichts uninteressanter ist die Disziplin mit den zwei dünnsten Brettern an den Füßen: der Langlauf. Hier ist der Name Programm, sieht man auf dem entsprechenden Equipment schlussendlich
ja aus, als würde man laufen. Tricky wird es bei dieser Sportart vor allem dann, wenn man seine vorgefertigte Spur, die Loipe, verlassen muss, oder aber Schuss fährt, was sich aufgrund der hinten offenen Bindung für den Laien oftmals als besonders sturzgefährdend erweist.

Cool und lässig

Obwohl Snowboardfahren, das über kurz oder lang übrigens aus dem oben erwähnten, wenig geliebten Monoski entstanden ist, nicht mehr nur den coolen, jungen Wilden vorbehalten ist, sind die sportlichen Wettbewerbe dennoch auf der fetzigeren Seite angesiedelt.
So ist das „Brettl“, respektive seine Beherrscher, neben Freestyle-Ski auch nächsten Jänner wieder die Hauptattraktion am Kreischberg. Bei der Freestyle Ski & Snowboard WM 2015 gibt es neben actiongeladenen Sprüngen auf der Halfpipe und sämtlichen Downhill-Disziplinen auch Party en masse. Dem ausgehwütigen, musikinteressierten Wintersport-Fan sei dieser Event also besonders ans Herz gelegt. Nun gut, ob aktiv, passiv, auf einem, auf zwei Ski, in luftigen Sprunghöhen oder doch bodenständigen Loipen: Über einen Mangel an Wintersporterlebnissen darf man sich hierzulande wirklich nicht beklagen, Partys selbstverständlich inklusive!

sound-control by ROKKO RAMIREZ

Bald schneit es wieder, liebe Freunde, versprochen! Drum ist jetzt die beste Zeit, die Vorsaisonschi oder das Reserveluxussnowboard aus dem Keller hervorzukramen und schön langsam mal winterfest und pistensicher zu machen.
Gleichzeitig schadet ja auch eine Bestandsaufnahme sämtlicher restlichen Wedelutensilien nicht, die dann kurz vor Abreise in die Sportregion eures Vertrauens ja partout wieder nicht auftauchen wollen. Aber Schnaps drüber.
Welche Dreckshits der vergangenen 1.000 Schlagerjahre werden wohl für die Saison 2014/15 wieder mit der kolumbianischen Schneekanone in unserer Gehörgänge geblasen? Die nächste Obstlerparade kommt ganz bestimmt.

Meine Favoriten sind ja:
• Er hat ein knallrotes Gummiboot (Eh klar, wenn man zu steif zum Parallelschwung ist – rein ins aufblasbare Kanonenrohr!)

I sing a Liad für di (Wo ist der Jäger vom Silberwald, wenn man ihn braucht? Schieß doch endlich!)

• Kufsteinlied (Findet man auf einigen Après-Ski-Cds, warum eigentlich? Schließlich fällt da jedem Schilehrer das beste Stück sofort ab.)

Zillertaler Hochzeitsmarsch (Langweilig wie ein Germknödel, der Hit für jede Party mit dem Scheidungsanwalt!)

• I foa gern Unimog (Bitte aussteigen und das Teil über den Schädel rollen lassen, sonst ist es zu spät.)

• Mama hol mich nach Hause (In der Klapsmühle sind die Wände so weich.)

Und ja nicht in Dauerschleife via Kopfhörer live bei der Abfahrt genießen, sonst stolpert der Lawinenhund und verreckt, bevor er euch findet!

Drum Epigonen dieses fürchterlichen Coverliedgutes, wollt ihr nicht unsere Berge meiden? Ach scheiß drauf, Malle ist ja auch nur einmal im Jahr! Vollgas!

„Après Ski – Ruhe da oben!” heißt es dann ab 8. Jänner bei der Komödie von Klaus Eckel im Wiener Stadtsaal.

 

HIER findest Du die besten Schlittenmodelle im Test.

termine

Folgende Wintersport-Events sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen! Der AUDI FIS Skiweltcup wird am 28. und 29. Dezember in der Arena Semmering über die Bühne gehen. Nicht umsonst wird dieser Event auch als „die coolste Party im Damen-
Skiweltcup-Zirkus” bezeichnet. Ein besonderes Jubiläum feiert von 21. bis 25. Jänner das Hahnenkammrennen. Bereits zum 75. Mal befindet sich die gesamte Skiwelt im Hahnenkamm-Fieber, und auch diesmal wird es in Kitzbühel wieder heiß und schnell hergehen!
Freunde des Skispringens und -fliegens werden auch in der Saison 2014/15 wieder voll auf ihre Kosten kommen! Im Rahmen der Vierschanzentournee sollte man am 4. Jänner auf der Innsbrucker Bergisel-Schanze und am 6. Jänner am Kulm in Bischofshofen für die
ÖSV-Adler die Daumen halten! Wild und spaßig geht es dann zwischen 15. und 25. Jänner am Kreischberg zu, wenn die FIS Freestyle Ski und Snowboard WM ihre Pforten öffnet. Neben coolen Sprüngen und Races wird mit fii, der übrigens den offiziellen WM-Song beisteuerte, DJs From Mars, 3 Feet Smaller u. v. m.

Tickets bei oeticket.com

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!