Staffelübergabe bei Österreichs Marktführer Ticket Express

andiundckblog

KR Andreas Egger, Gründer und Geschäftsführer des Ticketing-Marktführers Ticket Express in Österreich, hat entschieden, seine Funktion als CEO der Gesellschaft am 30. Juni 2016 abzugeben. Ihm folgt Christoph Klingler als neuer Geschäftsführer.

andiundck2

KR Andreas Egger: “Es ist für mich Zeit, die Zügel dieser großartigen Firma an die nächste Generation zu übergeben. Ich freue mich, den Konzern auch in Zukunft mit Rat und Tat zu unterstützen und bin überzeugt, dass die täglichen Management-Aufgaben sowohl vom Team als auch vom neuen Geschäftsführer ausgezeichnet erledigt werden. Als Gesellschafter und Berater werde ich Ticket Express gerne weiterhin unterstützen, solange ich einen positiven Beitrag leisten kann.”

Ticket Express mit der Marke oeticket gehört seit mehr als 15 Jahren zur deutschen CTS EVENTIM Gruppe. Klaus-Peter Schulenberg, Vorstandsvorsitzender CTS EVENTIM AG & Co. KGaA: “Ich möchte mich bei Andreas Egger für sein unermüdliches Engagement in all den Jahren bedanken! Seine Erfahrung und Loyalität und sein Geschäftssinn waren für uns von großer Bedeutung, und sowohl als Geschäftsführer in Österreich als auch in der internationalen Entwicklung hat er eine entscheidende Rolle für unser Wachstum und unseren Erfolg gespielt. Ich freue mich zugleich, dass wir mit Christoph Klingler einen hervorragend geeigneten Nachfolger gefunden haben, und so eine nahtlose Übergabe möglich ist. Andreas Egger wird Ticket Express weiterhin unterstützen, was Stabilität und weiteres Wachstum sichert. Wir alle wünschen ihm das Beste für seine persönliche Zukunft.”

Mag. Christoph Klingler, der neue Geschäftsführer von Ticket Express, ist gelernter Jurist und war 15 Jahre lang in leitenden Positionen bei internationalen Agenturen in Deutschland und Österreich tätig. Seit 2010 hat er in Großbritannien neue E-Commerce-Lösungen in den Gebieten Gamification und Performance Marketing entwickelt. Christoph Klingler ist verheiratet, hat 3 Kinder und freut sich über die neue Aufgabe in seiner alten Heimat: „Als Marktführer müssen wir einerseits für die Veranstalter ein starker und zuverlässiger Partner sein, der auch aktiv dabei hilft, Projekte zu ermöglichen und andererseits alles dafür tun, um weiterhin unseren Endkunden die größte Auswahl an Veranstaltungen über alle verfügbaren Kanäle so einfach wie möglich anbieten können.“

 

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!