Steel Panther – ernest … not!

Erste Warnung: Wer nicht über 18 ist, oder gemeinsam mit Mami und Papi vor dem Schirm sitzt, sollte die folgenden Zeilen nicht lesen. Allen anderen: Have Fun! Satchel und Lexxi von Steel Panther reden ungeniert über Sex und alles, was sonst noch Spaß macht. Allgegenwärtig: Die Sarkasmuskeule!

 

Wie lang habt ihr an eurem aktuellen Album gearbeitet?

Lexxi: Ich habe circa zweieinhalb Tage gebraucht um meine Basslines einzuspielen. Dann vielleicht noch einen weiteren Tag, um ein bisschen zu üben. Also habe ich insgesamt circa dreieinhalb Tage gebraucht. Also ich zumindest. (Zu Satchel:) Du hast wahrscheinlich ein bisschen länger gebraucht, du hattest ja die ganzen Ideen und all das Zeug …

Satchel: Ja, es hat schon ein bisschen gedauert. Als wir Balls Out herausbrachten, hab ich schon angefangen mir Gedanken über das nächste Album zu machen. Ich habe ein paar Jahre gebraucht … vielleicht auch nur eines. Wenn ich für einen Song ein Monat brauche, dann ist das schon gut! Ich habe einfach immer ein paar Ideen, meistens so um die 20. Zu Ende bring ich dann meistens um die 15. Ich mache ein paar Demos und zeige sie der Band. Es braucht natürlich immer alles Zeit, das Aufnehmen und so. Unser Sänger auch, um die Wörter richtig auszusprechen, die ich texte …

Lexxi: Für mich ist es auch nicht so einfach, mir die Bass-Teile zu merken …

Satchel: Wenn das Album aufgenommen wurde, dann muss es noch gemixt werden. Dann gibt es noch ein paar andere Schwierigkeiten, wie zum Beispiel einen Plattenvertrag. Das dauert, dann halten uns noch ein paar Menschen auf, weil sie Promo machen wollen. Man sitzt einfach herum und wartet. Der kreative Prozess dauert wahrscheinlich am längsten. Lexxi benötigt dann zum Glück nur noch drei Tage, um den Bass einzuspielen …

Lexxi: Vergiss nicht das Fotoshooting! Das hat auch fast einen Tag gedauert, also sind es bei mir doch so um die vier Tage …

"All You Can Eat" erscheint am 28.03.2014

“All You Can Eat” erscheint am 28.03.2014

Hört ihr euer Album eigentlich noch immer, nachdem es fertig ist?

Satchel: Ich höre es den ganzen Tag – ich freue mich auch schon so richtig darauf, dass andere es hören. Es ist ein wirklich lustiges Album. Es ist wirklich heftig geworden.

Lexxi: Hast du es schon gehört?

Ja!

Lexxi: Was gefällt dir am besten?

Vielleicht Gangbang In The Old Folks Home

Satchel: Hattest du schon mal einen Gangbang im Pensionistenheim?

Nein …

Satchel: Wirklich nicht? Du kannst ganz ehrlich sein …

Lexxi: Wir haben auch kein Magazin, in dem wir abdrucken können, was du uns erzählst. Also sag schon!

Äh, nein, vielleicht denke ich im nächsten Jahr mal darüber nach …

Lexxi: Du solltest es auf jeden Fall tun!

Satchel: Du würdest überrascht sein, wie gut alte Leute vögeln. Durch die ganze neue Technologie, die Pillen, kannst du immer einen Ständer haben …

Was ist denn so faszinierend daran, mit alten Menschen Sex zu haben?

Satchel: Unser Song basiert auf dem echten Leben. Unser Sänger hat Pizza ins Pensionistenheim geliefert und es endete in einem Gangbang.

Lexxi: Er hatte gar keine andere Wahl …

Satchel: Eine ältere Lady sagte einfach: „Leg deine Pizza hin, komm her und vögel uns alle.“ Das hat er dann auch gemacht. Er hat uns erzählt, dass das der beste Sex war, den er je hatte. Alte Frauen sind einfach total notgeil und auch sehr erfahren. Sie möchten einfach nur bumsen, sie haben keine Vorbehalte, sie machen sich keine Sorgen darüber, wie sie aussehen, sie möchten einfach nur einen Schwanz in ihrer Vagina.

Lexxi: Was wirklich cool ist für junge Typen, wenn man uns jetzt wirklich noch als jung bezeichnen möchte. Du kannst deinen Penis einfach drin lassen, wenn du fertig bist. Sie können ja keine Babies mehr bekommen. Ihre Vaginas sind schon kaputt.

Satchel: Ach Lexxi, ihre Vaginas arbeiten noch perfekt. Es ist nur ihr Unterleib, der kaputt ist.

Lexxi: Das hab ich ja gemeint. Du sagst es halt in der wissenschaftlichen Art … Was ich sagen wollte: Sie können einfach keine Babies mehr haben.

Satchel: Ja, keine Verhütung mehr. Du kannst alles überall hinmachen …

Nun gut, zurück zur Musik, was ist denn euer Lieblingssong auf dem Album?

Satchel: Oh mein Gott, so eine tolle Frage (Sarkasmuskeule!). Ich mag alle Songs …

Lexxi: Das ist genauso, als würdest du eine Mutter fragen, welches Kind sie am liebsten hat. Wobei, es gibt immer ein Kind, das man bevorzugt.

Satchel: Ich mag einzelne Songs aus den verschiedensten Gründen. Ten Strikes You’re Out zum Beispiel, ist einfach so wahr. Gangbang At The Old Folks Home ist großartig, weil der Song auf einer wahren Geschichte basiert. Gloryhole ist noch so eine Nummer, die ich genial finde. Es ist heftig und einfach so ehrlich. Wer ist kein Freund des Gloryholes?

Lexxi: Ich bin vor allem gerne in dieser Band, weil sie so ehrlich ist. Manchmal, wenn ich zum Beispiel Radiohead höre, habe ich überhaupt keine Ahnung wovon die armen Kerle da sprechen. All die Alpträume, die du haben musst, um so eine Musik zu machen. Bei uns versteht man einfach worum es geht, es ist ein Lebensstil. Ich weiß nicht ob Tom (Anm.: Sänger von Radiohead) ehrlich ist, ich verstehe kein verdammtes Wort, das aus seinem Mund kommt.

Satchel: Uns versteht einfach jeder, wir reden nicht um den heißen Brei herum. Wenn wir von einem Gangbang im Pensionistenheim sprechen, dann sprechen wir nicht über unseren Gefühle und wie wir uns als Kind wertlos fühlten. Wir sprechen einfach über einen Gangbang in einem verdammten Altersheim. Wir sprechen nicht über irgendwelche Scheiß-Gefühle. Wir sprechen einfach über einen Gangbang, sagen: „Bitch, wenn du mein iPhone angreifst, bist du raus.“ Und: „Verdammt noch mal, bitte drink nicht mein Bier aus!“

Also basiert eigentlich jeder eurer Songs auf persönlicher Erfahrung?

Satchel: Ja klar, natürlich. Du kannst über nichts schreiben, das nicht wirklich passiert ist. Wir sind einfach die ehrlichste Band auf diesem verdammten Planeten.

Lexxi: Zum Beispiel Bukakke Tears, das kann man auch nicht einfach erfinden, wenn man es nicht schon mal erlebt hat.

Satchel: Jedes Mädchen will das – aber im Endeffekt ist es dann doch eine Fantasie von allen Frauen. Sie wollen einfach von mehreren Männern gleichzeitig gevögelt werden. Die Realität ist manchmal leider nicht ganz so gut wie die Vorstellung. Eine Frau, die gerne Bukakke ausprobieren möchte und ihr Mann sagt nein … dann ist sie sicher enttäuscht. Aber was du auf jeden Fall wissen musst: Wenn du Bukakke einmal angefangen hast, musst du es auch beenden. Du kannst einfach nicht dazwischen aufhören, es müssen alle befriedigt sein. Wenn du dir zum Beispiel mal überlegst einen Gangbang zu haben – komm einfach zu unserer Show, wir helfen dir dabei. Du kannst dann aber nicht sagen: „Hey, ich bin raus – ich geh mal Babysitten.“ Du musst auf all die Penisse warten, bis sie fertig sind.

Das dauert wie lang?

Lexxi: Naja, es schießt nicht mehr so schnell wie früher, wir werden ja auch älter … aber es fühlt sich noch immer gut an.

Tickets bei oeticket.com

Versuchen wir nochmal über Musik zu sprechen: Was ist denn die schlechteste Band, die es gibt?

Satchel: Natalie Merchant. Ich kann sie einfach nicht ausstehen.

Lexxi: Es ist einfach zu grausam! Wir haben uns in Prag das Foltermuseum angesehen. Ich schwöre dir, es gab eine Kammer, in der man Natalie Merchant hören musste.

Satchel: Wenn Natalie Merchant schon vor 1.000 Jahren dagewesen wäre, hätte man keine Guillotine benötigt. Sie hätten sich einfach selbst den Kopf abgeschnitten … Ich sollte der Chef der C.I.A. sein, ich würde mit Natalie Merchant jedes Geständnis heraus bekommen.

Was meint ihr denn zu unserem aktuellen Cover, Miley Cyrus?

Lexxi: Was für Songs singt sie überhaupt?

Satchel: Ich habe keine Ahnung, ich würde sie aber sowas von vögeln.

Lexxi: Ja natürlich, das steht außer Frage.

Stachel: Sie sieht aus wie eine schlechte Stripperin … so eine, die leicht zu haben ist, du dir aber als letzte nehmen würdest.

Lexxi: Wie so eine, die am Dienstag tanzt, zur Frühstückszeit. Sie ist sicher auf Koks. Sie würde alles machen, was du sagst. Großartig!

Satchel: Natürlich ist sie auf Koks. Sie lebt sicher in einem Trailerpark. Weißt du, wen ich wirklich liebe? Ihren Vater, Billy Ray Cyrus! Seine Tochter ist eine Schlampe …

Lexxi: Ja, er ist ein cooler Typ! Er ist nicht so einer, der seiner Tochter verbietet auszugehen. Er sagt einfach: „Hey, versuch mal was von meinen Drogen.“ Einfach fantastisch! Er lässt jeden seine Tochter vögeln.

Irgendwie machen alle meine Fragen keinen Sinn mehr …

Satchel: Sie sind alle im Äther verschwunden!

Deshalb schaut euch das bitte einmal an! Was sagt ihr dazu?

Rohrschach

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier folgt nun ein Soundfile, da die Antwort einfach gehört werden muss:

[soundcloud url=”https://soundcloud.com/ticketmagazin/steel-panther-im-rohrschach” comments=”true” auto_play=”false” color=”ff7700″ width=”100%” height=”81″]

Was werden die Menschen heute Abend bei eurer Show sehen?

Satchel: Wenn Menschen zu unseren Konzerten kommen, haben sie alle unterschiedliche Erwartungen. Sie gehen dann und wissen, dass es keine bessere Heavy-Metal-Band zurzeit gibt.

Lexxi: Ich konnte es nicht besser ausdrücken. Aber natürlich heißt das nicht, dass alle gleichzeitig gehen. Du weißt schon was ich meine …

Satchel: Manchmal vögeln wir die Schlampen noch nach der Show …

Lexxi: Sie gehen dann auf jeden Fall auch zufrieden …

Bei all den Anzüglichkeiten – habt ihr euch schon mal überlegt einen Porno zu drehen oder ein Buch zu schreiben?

Satchel: Lexxi hat mal einen Schwulenporno gedreht …

Lexxi: Da es bei uns aktuell aber so gut läuft, muss ich diesen ganzen Scheiß nicht mehr machen um Geld zu verdienen.

Satchel: Eigentlich drehen wir jeden Abend einen Porno, es sind ja auch manchmal Videokameras dabei. Ich würde auch gerne ein Buch über Steel Panther schreiben, wir sind einfach so großartig, tagtäglich, ich müsste ständig neue Bücher schreiben. Warten wir einfach, wenn wir mal zu alt werden und sterben und dann schauen wir weiter …

Lexxi: (zu Satchel) Sollte ich als erster sterben, musst du allen erzählen, wie süß ich war …

Satchel: Natürlich Schätzchen, wenn du stirbst würde ich dich schon vermissen …

Lexxi: Ich hoffe, ich sterbe nicht. Ich werde einfach weiter Party machen und alles ist gut.

Tickets bei oeticket.com

Tickets bei oeticket.com

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!