Tribute-Show

Elvis, The Beatles, Barry White, Tina Turner, ABBA – sie alle haben Musikgeschichte geschrieben. Dank aufwendiger Bühnenshows sind sie jetzt drauf und dran, auch Musical-Geschichte zu schreiben.

 

Tina Turner – Wer kennt sie nicht, die Rockröhre? Ihre ersten Erfolge feierte sie mit Ike Turner als Duo. Nach ihrer Scheidung von ihrem drogensüchtigen und gewalttätigen Ehemann Ike, 1978, verlief ihre Solokarriere anfangs holprig. Erst mit dem Album „Private Dancer“ konnte sie 1984 so richtig durchstarten. 2008/09 war sie das letzte Mal auf Welttournee, danach veröffentlichte sie Alben mit spirituellen, buddhistischen und christlichen Gesängen. Im ersten Teil der Multimedia-Produktion „Break Every Rule: TINA – The Rock Legend“ dreht sich alles um ihr Leben, Teil 2 ist ein live gespielter Ausschnitt des Konzertes bei Rock In Rio 1988, das ihr einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde als Solokünstlerin mit dem größten Konzertauftritt bescherte. Hauptdarstellerin ist die Vocalistin/Tänzerin Tess „Dynamite“ Smith, die als weltweit bestes Tina-Turner-Tribute gilt.

Barry White

Soul und hemmungsloser Rock ’n’ Roll. Die Show „The Barry White Experience“ widmet sich dem einzigartigen Musiker, Songwriter und Produzenten Barry White, der über 100 Millionen Alben verkaufte. Eric Conley setzt ihm ein würdiges Denkmal und spielt gemeinsam mit 20 erstklassigen Profimusikern die beliebtesten Songs, darunter „What Am I Gonna Do“, „Never Gonna Give You Up“ und „The First, The Last, My Everything“.

Elvis

„Elvis – Das Musical“ erhält seine Einzigartigkeit durch die Einbindung von Zeitzeugen: So wird Elvis alias Grahame Patrick vom legendären The Stamps Quartet um den Sänger Ed Enoch begleitet. Der Konzertfotograf und Elvis’ früherer Tourmanager sowie guter Freund, Ed Bonja, begleitet die Tour und steuert seine Elvis-Fotos bei. Aufwendige Choreografien, Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen und Fotoprojektionen führen durch alle wichtigen Stationen in Elvis’ Leben, und natürlich werden die größten Hits live dargeboten: von „Love Me Tender“ über „Jailhouse Rock“ bis „Can’t Help Falling In Love“.

ABBA

Männer in hautengen, glitzernden Overalls und Plateaustiefeln: Das waren Benny Andersson und Björn Ulvaeus. Mit Agnetha Fältskog und Anni-Frid Lyngstad bildeten sie ABBA. Kaum zu glauben, seit 1982 existiert ABBA nicht mehr! Doch ihre Hits kennt auch die Jugend heute noch. Obwohl ABBA nur für zehn Jahre bestanden, dominierten sie in dieser Zeit – vor allem nach dem Sieg des Grand Prix d’Eurovision 1974 mit „Waterloo“ – die Hitparaden. Die Musical-Show „Thank You For The Music“ bringt alle bekannten Hits wie „Waterloo“, „Mamma Mia“ und „Dancing Queen“ live auf die Bühne.

The Beatles

In zwei Akten lässt die Show „All You Need Is Love“ die bedeutenden Stationen der Beatles Revue passieren. Mehr als 30 unsterbliche Hits werden von der Band Twist & Shout gespielt. Dazu erzählt das Musical in kleinen szenischen Darstellungen und Episoden die Geschichte der Beatles, die durch die Schauspieler verbunden werden, während im Hintergrund historisches Bild- und Videomaterial zu sehen ist.

 

Karten für die Musicals, die zwischen Februar und April stattfinden, erhalten Sie auf oeticket.com und unter 01 / 96 0 96.

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!