UEFA Nations League Heimspiele im Happel-Stadion

Im Herbst tritt das ÖFB-Nationalteam im Wiener Ernst-Happel-Stadion im Rahmen der UEFA Nations League gegen Nordirland und Bosnien-Herzegowina an. Der Abo-Karten-Vorverkauf für die beiden Nations League-Heimspiele startet am Freitag, 15.06., bei oeticket.com!

UEFA Nations League

Grünes Licht für Länderspiele im Happel-Stadion

Während sich das restlos ausverkaufte Ernst-Happel-Stadion für das sonntägige Test-Länderspiel gegen WM-Favoriten Brasilien langsam füllte, kam es im Kabinentrakt zu einem symbolischen Akt: ÖFB-Präsident Leo Windtner und Wiens Sportstadtrat Peter Hacker unterzeichneten einen Kooperationsvertrag, der die künftige Durchführung von ÖFB-Länderspielen regelt. Damit steht das Wiener Ernst-Happel-Stadion ab sofort wieder für Spiele des Nationalteams zur Verfügung.

Folglich werden auch die angekündigten UEFA Nations League-Matches, bei denen das ÖFB-Team in Liga B am 12. Oktober gegen Nordirland und am 15. November gegen Bosnien-Herzegowina antritt, im Happel-Stadion stattfinden.

Spieltermine des ÖFB

Österreich – Nordirland
Freitag, 12. Oktober 2018, 20.45 Uhr
Wiener Ernst-Happel-Stadion

Österreich – Bosnien-Herzegowina
Donnerstag, 15. November 2018, 20.45 Uhr
Wiener Ernst-Happel-Stadion

Die Auswärtsspiele finden am 11. September gegen Bosnien-Herzegowina und am 18. November 2018 gegen Nordirland statt.

Österreich in der zweithöchsten Liga

Mit dem neuen Wettbewerb der UEFA Nations League werden die meisten Freundschaftsspiele durch Wettbewerbsspiele ersetzt, in denen alle Mannschaften gegen ähnlich starke Gegner antreten werden. Die Mannschaften spielen in den vier Ligen A bis D, wobei die bestplatzierten Mannschaften in der A-Liga kicken. Die Gruppensieger steigen auf, die letztplatzierten Mannschaften steigen ab. Die vier Gruppensieger der A-Liga bestreiten im Juni 2019 die Endphase der UEFA Nations League, die zwei Halbfinalspiele, ein Spiel um den dritten Platz und das Endspiel umfasst. Für Österreich heißt das: Gewinnt die ÖFB-Mannschaft die Liga B, steigt sie in die Liga A auf und qualifiziert sich für das EM-Play-off. Das UEFA-Exekutivkomitee wird im Dezember 2018 eines der vier für die Endphase qualifizierten Länder als Ausrichter bestimmen.

Qualifikation zur UEFA EURO 2020

Der Qualifikationswettbewerb zur UEFA EURO 2020 bleibt weitgehend unverändert; allerdings beginnen die European Qualifiers künftig nicht mehr im September direkt im Anschluss an die WM- oder EM-Endrunde, sondern im darauffolgenden März. Es werden zehn Fünfer- bzw. Sechsergruppen gebildet; die ersten 20 EM-Startplätze gehen an die erst- und zweitplatzierten Mannschaften dieser Gruppen. Die vier letzten Plätze machen die 16 Gruppensieger der UEFA Nations League unter sich aus.

Ist ein Gruppensieger bereits über die European Qualifiers qualifiziert, geht sein Platz an die nächstbestplatzierte Mannschaft der betreffenden Liga. Stellt eine Liga weniger als vier Playoff-Teilnehmer, gehen die übrigen Playoff-Plätze auf der Grundlage der Gesamttabelle der UEFA Nations League an Teams einer anderen Liga. Jede Liga hat ihren eigenen Playoff-Weg, der jeweils zwei Halbfinalpartien und ein Finale (alle in einem Spiel ausgetragen) umfasst. Die Sieger der vier Playoff-Wege qualifizieren sich für die UEFA EURO 2020.

Tickets ab Freitag bei oeticket.com

Der Abo-Karten-Vorverkauf für die beiden Nations League-Heimspiele gegen Nordirland und Bosnien-Herzegowina startet am Freitag, 15.06. bei oeticket.com – jetzt für den ÖFB-Ticketalarm anmelden und informiert werden, sobald Karten für die ÖFB-Heimspiele der UEFA Nations League erhältlich sind!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!