Voices for Refugees – Solidaritätskonzert für ein menschliches Europa

voices

Am 3. Oktober 2015 findet das Solidaritätskonzert für ein menschliches Europa „Voices for Refugees“ in Wien statt. Zusammen mit den Toten Hosen, Zucchero, Bilderbuch, Conchita Wurst uvm. wird der Heldenplatz für den guten Zweck gerockt!

voices-of-refugees-neu

Das Solidaritätskonzert ist eine Initiative der Volkshilfe Österreich in Zusammenarbeit mit Skalarmusic.at

Wer, was, wann und warum?

Am 3. Oktober 2015 werden alle – gemeinsam mit bekannten, angesagten MusikerInnen, KünstlerInnen und Intellektuellen – laut sein. Lauter als jemals zuvor! Und zwar am Heldenplatz in Wien. Die Volkshilfe veranstaltet ein großes Solidaritätskonzert für ein menschliches Europa, in einer breiten Kooperation mit den Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Caritas, Diakonie, Hilfswerk und Österreichischem Roten Kreuz. Der Initiator Erich Fenninger, Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe: “In Europa und leider auch in Österreich gibt es eine Gruppe von Menschen, für die scheinbar fundamentale Menschenrechte nicht gelten. Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen müssen. Alle engagierten, interessierten, helfenden, empörten, mitleidenden, Schutz gebenden, menschenrechtlich orientierten Menschen werden eingeladen, am Heldenplatz dabei zu sein. Unüberhörbar soll ein Zeichen gesetzt werden: Ein Zeichen für Menschlichkeit!” Ewald Tatar, Organisator von Novarock und Geschäftsführer von Nova Music, organisiert mit seinem Team die auftretenden KünstlerInnen. Es wird dem Anlass entsprechend ein beeindruckendes Line-Up von jungen MusikerInnen und großartigen, arrivierten KünstlerInnen geben.

Timetable:

16:50 Uhr – Thomas David

17:00 Uhr – Thomas Stipsits

17:15 Uhr – Salah Ammo & Peter Gabis

17:35 Uhr – Christoph & Lollo

17:55 Uhr – Tagträumer

18:15 Uhr – Kreisky

18:35 Uhr – Seiler & Speer

19:15 Uhr – Konstantin Wecker & Band

19:45 Uhr – Soap&Skin

20:10 Uhr – Raoul Haspel

20:25 Uhr – Conchita

20:55 Uhr – Zucchero

21:35 Uhr – Bilderbuch

22:20 Uhr – Die Toten Hosen

Warum “voices”?

“voices” steht einerseits für die Stimmen der KünstlerInnen, die auftreten und performen werden und sich somit mit allen ÖsterreicherInnen solidarisieren, die sich für Flüchtlinge einsetzen. Andererseits steht “voices” für die Stimme jedes einzelnen Menschen, der auf den Heldenplatz kommt und somit ein Zeichen setzt: Gegen Unmenschlichkeit, für Respekt und Achtung im Umgang miteinander und vor allem mit den Flüchtlingen. Mit “voices” werden die Stimmen in Vertretung jener erhoben, deren Schreie nicht gehört werden.

Wie?

Der Eintritt zum Solidaritätskonzert ist selbstverständlich frei. Alle BesucherInnen werden um eine freiwillige Spende im eigenen Ermessen, welche vor Ort abgegeben werden kann, gebeten. Die gesamten Einnahmen werden unmittelbar für die Betreuung, Unterstützung und Beherbergung von Flüchtlingen eingesetzt.

Laut und gemeinsam!

Am 3. Oktober 2015 ab 16:30 Uhr am Heldenplatz in Wien.

Mehr Infos unter www.voicesforrefugees.com
Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung.

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!