Warner Music Night

Im Rahmen des Waves-Festival gab es letzten Donnerstag ein ganz besonders Schmankerl: Warner Music Austria lud Medien, Freunde und Insider der heimischen Musik-Szene ins Porgy & Bess zur Warner Music Night.

Schon als man sich dem Wiener Traditionsclub Porgy & Bess näherte war klar, es wird ein Abend mit musikalischen Highlights, Austausch mit vielen freundlichen Gesichtern und man wird diesen Abend mit einem positiven Gefühl und vor allem der Hoffnung, dass Wien als musikalische Großstadt niemals sterben wird, nach Hause gehen.

Die Erwartungen wurden erfüllt! Allesamt der 4 geladenen Acts, so unterschiedlich sie auch waren, konnten die Anwesenden überzeugen. Anwesende gab es übrigens viele! Das Porgy & Bess war so voll, dass man die hochtemperierte Luft schneiden konnte.

Die zwei Damen des Abends, Alexa Feser und Y’akoto, eröffneten diesen musikalischen Genussabend. Während Feser am Piano ihre sanfte, aber dennoch kraftvolle Stimme zum besten gab, schloss Y’akoto mit jazzigen Tönen, die sich so gut mit den Gegebenheiten des Venues vertragen, an.

Tickets bei oeticket.com

Kwabs, der im Musikland Großbritannien schon längst kein unbekannter mehr ist, wird seinem Publikum auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. Er wird nicht umsonst als eines der ganz großen Stimmtalente gehandelt.

Tickets bei oeticket.com

Einen pfiffigen Abschluss boten dann die Jungs von Rakede. Dass Dubstep mitreißen kann, ist keine Neuigkeit. Kombiniert mit Hup-Hop, Reggae und einer ausgelassenen Stimmung: top!

Tickets bei oeticket.com

Fazit: Ein facettenreicher Abend, der für jeden anwesenden etwas bot! Warner Music Austria hat einmal mehr bewiesen, dass man als Majorlabel eine gemütliche und vor allem auch anspruchsvolle Veranstaltung organisieren kann, bei der wohl niemand emotionslos nach Hause gehen muss.

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!