alt-J: neue Single „U&ME“

altj

Mit „U&ME“ stellen alt-J die erste Single ihres neuen Albums „The Dream“ vor, das kommenden Februar erscheint. Live gibt es das Trio 2022 in der METAStadt.

Das mit dem Mercury Prize ausgezeichnete und gleich mehrfach GRAMMY- sowie BRIT-Award-nominierte Trio alt-J hat endlich ihr mit Hochspannung erwartetes viertes Album „The Dream“ für den 11. Februar angekündigt. Ihre neue Single „U&ME“ ist ab sofort erhältlich und offenbart einen allerersten kleinen Einblick in das, was man vom Longplayer erwarten kann. Charlie Andrew – langjähriger Produzent und Partner der Band – produzierte „U&ME“ und damit die erste neue Musik der Band seit ihrem gefeierten dritten Album „Relaxer“ aus dem Jahr 2017.

Im Rahmen der Veröffentlichung des ersten Vorboten können sich die Fans auf eine Premiere freuen – sind doch zum ersten Mal in der Geschichte der Band alle Mitglieder der britischen Kapelle in dem begleitenden Musikvideo zu sehen, welches unter der Regie von Prosper Unger-Hamilton, dem Bruder von Bandmitglied Gus entstanden ist. Das ausdrucksstarke Video zeigt die Band, wie sie die langen Sommertage in vollen Zügen genießen, fangen dabei kostbare Momente ein, die zu wertvollen Erinnerungen geworden sind. 

Die spektakuläre Instrumentierung der Band ist deutlich spürbar reifer geworden. Es gibt nach wie vor völlig abgefahrene Momente, doch werden diese nun akzentuiert, mit kunstvoller Präzision bewusst eingesetzt. 

„U&ME“ ist zweifelsohne nicht nur einer der schönsten, sondern auch einer der ehrlichsten Songs von alt-J. Er entfaltet sein volles Potenzial auf denkbar anmutige Weise: Neue Elemente arbeiten sich auf ganz feine und subtile Weise in den Mix ein, bis sich ein frenetischer Breakdown seinen Weg durch die Mitte bahnt. Leadsänger Newman erzählt anhand von Momentaufnahmen eine berührende Liebesgeschichte und bewegt sich dabei zwischen glückseliger Euphorie und kunstvoller Zurückhaltung. Getragen von einem Gefühl der aufrichtigen Freude, repräsentiert er gleichzeitig auch die unvergleichliche Experimentierfreudigkeit der Band. 

Entstanden ist das Stück während verschiedener Soundchecks auf der ganzen Welt und als die Band die Aufnahmen nach ihrer Rückkehr nach London anhörte, wurde ihnen bewusst, dass es eine ihrer bisher dynamischsten Aufnahmen war. Über den Entstehungsprozess sagt Joe Newman: „Es nahm ganz von selbst Fahrt auf und es war einfach das Beste, dem Prozess Raum zu geben und ihm einfach aus dem Weg zu gehen. Wir waren einfach nur da.“

Und Gus Unger-Hamilton erklärt zur Bedeutung von „U&ME“: „Letzten Endes geht es darum, mit seinen besten Freunden auf einem Festival zu sein und gemeinsam eine gute Zeit zu haben. Es geht um das Gefühl, zusammenzugehören und darum, dass es im Leben nichts besser gibt als das, was gerade ist.“

alt-J spielen am 16. Juli im Rahmen des METAStadt Open Air in Wien. Tickets gibt es bei oeticket.com.