Bandcamp verzichtet diesen Freitag auf seine Einnahmen

Bandcamp

Bandcamp ist eine der größten Plattform zur Promotion und Verkauf von Merchandise, die sich insbesondere an unabhängige Künstler richtet. Diesen Freitag verzichtet man zugunsten der Künstler auf seinen Anteil.

Diese Woche Freitag (20. März) wird Bandcamp auf seine Gebühr verzichten, wenn etwas über die Plattform verkauft wird, gibt das Unternehmen heute bekannt.

Um das Bewusstsein für die Auswirkungen der COV-19-Pandemie auf Musiker überall zu schärfen, verzichten wir auf unseren Anteil an den Einnahmen aus den Verkäufen an diesem Freitag, dem 20. März (von Mitternacht bis Mitternacht Pazifikzeit) und rufen die Bandcamp-Gemeinschaft dazu auf, dringend benötigtes Geld direkt in die Taschen der Künstler zu stecken.

Ethan Diamond, Mitbegründer und CEO von Bandcamp

Die Konten auf Bandcamp sind kostenlos, aber normalerweise wird eine Umsatzbeteiligung von 15% für digitale Verkäufe und 10% für Merchandising-Verkäufe verlangt. Bandcamp sagt, dass das Geld binnen maximal zweier Tage bei den Künstlern ankommt, was für die Bezahlung der Miete oder Rechnungen im April entscheidend sein könnte.

Laut Bandcamp’s Website haben Fans den Künstlern in den letzten 30 Tagen bereits 9,4 Millionen Dollar gezahlt, und das wird hoffentlich in den kommenden Wochen noch steigen.

Die Covid-19-Pandemie ist in vollem Gange, und die Künstler wurden besonders hart getroffen, da die Tourneen und Shows auf absehbare Zeit abgesagt werden. Da eine so wichtige Einnahmequelle fast vollständig versiegt, ist es nun eine dringende Priorität für alle, denen die Musik und die Künstler, die sie schaffen, am Herzen liegt, Wege zu finden, um Künstler in den kommenden Monaten weiterhin zu unterstützen.

Ethan Diamond

Nutzt also eure Zeit im Homeoffice und geht in den Bandshops auf Bandcamp diesen Freitag shoppen!

Die größten Stars und das Beste aus über 75.000 Events - jetzt für den OETICKET-Newsletter anmelden und immer am Laufenden bleiben!