Cirque du Soleil feiert Premiere in Wien

Das Wiener Publikum – selbstverständlich war das Zirkuszelt restlos ausverkauft – belohnte die Artisten, Darsteller und Musiker mit Standing Ovations und minutenlangem Applaus.

Das weiße „Grand Chapiteau“ des Cirque du Soleil steht noch bis 22. April in Wien

Alles geht Schlag auf Schlag bei „Totem“: Zu Beginn der Show erwachen Lurche und Fische zum Leben, lassen sich von einem Trampolin hochfedern und hüpfen von einer Stange zur nächsten. Schon kurz darauf erobern vier Einradfahrerinnen die Manege, um Metallschüsseln mit den Füßen hochzuwerfen und sie mit ihren Köpfen wieder aufzufangen – zweifellos eines der Top-Highlights der Aufführung.

Beim „Duett am statischen Trapez“ spielen in zehn Meter Höhe ein junger Mann und eine junge Frau in einem unschuldigen Verführungsspiel miteinander. Die beiden necken sich und verflechten schließlich ihre Körper in einem fröhlichen, vertikalen Tanz aus neuartigen, ausgefallenen Bewegungen und Hebungen. Einen Augenblick später wirbelt schon ein Rollschuhläuferpaar in atemberaubender Geschwindigkeit auf einer winzigen trommelförmigen Plattform herum. Und zwischen den aufwändigen Artistennummern immer wieder eingestreut werden einfache, aber originelle Clown-Nummern, die dem Zuseher ein Grinsen ins Gesicht zaubern.

Dies ist nur ein kleiner Auszug der vielen artistischen Darbietungen des Cirque du Soleil – bei der insgesamt rund zweistündigen Show kommt keine Minute Langeweile auf, zu viel Bewegung, zu viel Action, zu viel Spannung dominiert das Geschehen. Das Wiener Publikum – selbstverständlich war das Zirkuszelt restlos ausverkauft – belohnte die Artisten, Darsteller und Musiker zurecht mit Standing Ovations und einem minutenlangen Applaus.


CIRQUE DU SOLEIL – TOTEM

Der Cirque du Soleil ist mit „Totem“ noch bis 22. April 2019 zu Gast in Wien. Tickets gibt’s bei OETICKET!

Tickets >


Pressestimmen

(Die Show) erzählt in fulminanten Farben und berauschender Musik nichts weniger als die menschliche Schöpfungsgeschichte (…) Die Bühnentechnik steht neben der artistischen Meisterleistung und den unfassbar detailverliebten Kostümen ebenso im Zeichen des Superlativs.“ Der Standard, 14.03.19

Auch wenn der Humor unter dem Zeltdach nicht zu kurz kommt, ist diese immer wieder unglaubliche Cirque-Show ein Fest für alle Sinne, die man beseelt und womöglich auch nachdenklich verlässt.“ Kleine Zeitung, Stmk., 22.2.19

Am Besten gefallen zwei schlichte, doch originell umgesetzte Nummern: ein Clown, der aus einem Boot im Trüben fischt, und ein verrückter Professor, der in einem großen gläsernen Kegel bunte Leuchtkugeln in rasante Bahnen lenkt.“ APA, 13.03.19

Jeder Auf- und Abbau des Bühnenbilds sitzt, jede akrobatische bzw. musikalische Nummer ist perfekt choreografiert und einstudiert und wirkt deshalb – obwohl wir es als ZuseherInnen natürlich besser wissen – wunderbar leicht; die Kostüme sind traumhaft schön und das Zelt an sich eigentlich schon eine Attraktion.“ beyondpixels.de

Die Show ist gespickt mit außergewöhnlichen Darbietungen in fantastischen Kostümen – jedes einzelne ein Hingucker -, perfektem Licht- und Sounddesign auf einer Bühne, die alle Stückeln spielt.“ Falter, 10/19, 06.03.19

Das begeisterte Premierenpublikum im ausverkauften Grand Chapiteau dankte es den fantastischen Künstlern mit tosendem Applaus und Standing Ovations.“ Oberösterreichisches Volksblatt, 14.03.19

Dieser Abend war schlicht und einfach – wunderbar.“ Kronen Zeitung, 13.03.19