Coronavirus – Aktuelle Maßnahmen im Kunst- und Kulturbereich

Die Bundesregierung setzt unter anderem immer wieder neue Maßnahmen im Bereich Kunst und Kultur. Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Regelungen für Ihren Veranstaltungsbesuch im jeweiligen Bundesland.

Aufgrund der Entwicklungen der epidemiologischen Lage hat sich die Bundesregierung entschlossen, österreichweite Maßnahmen zu setzen. Auf regionaler Ebene können diese jedoch Abweichungen vorsehen – so wurde beispielsweise erst kürzlich verkündet, ab 8. November 2021 nur noch 2G für Veranstaltungen als Zutrittsvoraussetzung gelten zu lassen.

Trotz der Vorgaben der Bundes- und Landesregierungen müssen Veranstaltungen auch noch von den zuständigen Bezirkshauptmannschaften bzw. Magistraten unter Berücksichtigung sogenannter COVID-19-Präventionskonzepte genehmigt werden. Dies kann dazu führen, dass im Einzelfall Auflagen an Veranstalter gerichtet werden, die eine Durchführung von Events erst ermöglichen und die unter Umständen eben von gesetzlichen Regelungen und Verordnungen abweichen.

Wir ersuchen alle Besucher:innen von Veranstaltungen, sich kurz vor Veranstaltungsdatum nochmals auf den Online-Kanälen von oeticket und/oder dem Veranstalter über allfällige aktuelle Änderungen zu informieren. Denn ohne Einhaltung der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 kann kein Zutritt zur gebuchten Veranstaltung gewährleistet werden!

Bei Absehen von einer Teilnahme aus Gründen, die in der Person des Besuchers liegen – darunter fallen etwa fehlende Beibringung der aktuell geforderten Standards (z.B. Impfnachweis, Genesungsnachweis) – kann das Ticket aufgrund bestehender Leistungsbereitschaft des Veranstalters nicht erstattet werden.

Eine Übersicht über alle derzeit bundesweit geltenden Maßnahmen finden Sie unter corona-ampel.gv.at/aktuelle-massnahmen/


Stand: 08.11.2021
Quelle: Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Alle Angaben ohne Gewähr. Die aktuellen Maßnahmen finden Sie auch unter www.sozialministerium.at

Bitte überprüfen Sie auch eventuelle zusätzliche Präventionsmaßnahmen auf der Website des Veranstalters oder der jeweiligen Veranstaltungsstätte!