Coronavirus – Aktuelle Maßnahmen im Kunst- und Kulturbereich

Die Bundesregierung hat mit dem 28.05.2021 unter anderem wieder Öffnungsschritte im Kunst – und Kulturbereich gesetzt. Was Sie bei Ihrem Veranstaltungbesuch beachten müssen, erfahren Sie hier.

Die Bundesregierung hat mit dem 28.05.2021 unter anderem wieder Öffnungsschritte im Kunst – und Kulturbereich gesetzt.

Was genau bedeutet das?

Grundregel der Öffnungen ist es, dass diese unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Dreh- und Angelpunkt dieses Sicherheitskonzepts ist die Definition von Personen, von denen ein geringes epidemiologisches Risiko ausgeht. Hier wird von den drei G gesprochen: „geimpft, getestet, genesen“ (3-G-Regel).

Maskenpflicht bei Veranstaltungen:

  • Ab 10.06.2021: Keine Änderungen bei der Pflicht zum Tragen der Maske in Innenräumen. Im Freien entfällt die Maskenpflicht.
  • Geplant ab 1. Juli: Maskenpflicht in Innenräumen immer dort, wo in Innenräumen kein 3-G-Nachweis erforderlich ist.

3-G-Regel bei Zutritt zur Veranstaltung:

Geimpft:

Für Personen, die mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, gelten die folgenden Regelungen:

  • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem 1. Stich für maximal 3 Monate ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Der 2. Stich verlängert den Gültigkeitszeitraum um weitere 6 Monate (somit insgesamt 9 Monate ab dem 1. Stich).
  • Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (z.B. von Johnson & Johnson), gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 9 Monate ab dem Tag der Impfung.
  • Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung 9 Monate lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Als Nachweis gelten:
    • Impfpass (Papierform)
    • Impfkärtchen
    • Impfnachweis durch die Ärztin/den Arzt
    • Elektronischer Impfpass (e-Impfpass) unter gesundheit.gv.at

Genesen:

  • Befreiung von der Testpflicht für 6 Monate nach Ablauf der Infektion
  • Als Nachweis gelten:
    • Absonderungsbescheid
    • ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch bestätigte Infektion
    • Nachweis über neutralisiernde Antikörper (gültig für drei Monate ab dem Testzeitpunkt)

Getestet:

Für die Tests werden je nach Zuverlässigkeit unterschiedliche Geltungsdauern festgelegt:

  • PCR-Tests gelten 72 Stunden ab Probenahme.
  • Antigentests von einer befugten Stelle gelten 48 Stunden ab Probenahme.
  • Selbsttests, die in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem der Länder erfasst werden, gelten 24 Stunden lang.
  • Point-of-Sale-Tests für das einmalige Betreten von Sportstätten, Betriebsstätten, Restaurants, Hotels oder einer Veranstaltung ergänzen das Angebot.

Stand: 10.06.2021
Quelle: Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Alle Angaben ohne Gewähr. Die aktuellen Maßnahmen finden Sie auch unter www.sozialministerium.at

Bitte überprüfen Sie auch eventuelle zusätzliche Präventionsmaßnahmen auf der Website des Veranstalters oder der jeweiligen Veranstaltungsstätte!