🇦🇹 Das Line-up für das Fuzzstock steht (fast)

Fuzzstock

Fuzzstock, ein Festival am Berg kuratiert vom passionierten Bergsteiger und Alternativ/Indie-Pop-Aushängeschild Kärntens, dem Fuzzman (alias Herwig Zamernik), stellt das Line-up vor.

Hinter dem Fuzzstock steht die Idee, ein nachhaltiges „Woodstock in den Kärntner Bergen“ zu etablieren. Davon sollen die lokale Touristik und Gastronomie genau so was haben, wie die Besucherinnen.

Der Fokus liegt auf einem geschmackssicheren, liebevoll von Fuzzman und seinem Team zusammengestellten Musik-Festival inklusive hochwertigem Rahmenprogramm (Lesungen, Kabarett, Erlebniswanderungen), das entgegen dem – aus unserer Sicht falschen – Trend zu seelenlosen Mega-Events eine heimelige, natürliche und vor allem naturverbundene, persönliche Atmosphäre verströmt.

Das Ziel von Herwig Zamernik und seinem Team ist es, das Festival als gemütliches, authentisches Musik-/Kunstfestival auf dem Klippitztörl im Lavanttal zu etablieren. Kunst und Natur haben keine Berührungsängste. Das heißt, dass es keine starren Grenzen zwischen Alternativmusik, urbanem Kultur-Lifestyle und ländlicher Gemütlichkeit geben muss. Es soll gezeigt werden, dass naturverbundenes Landleben eingebettet in die Kärntner Bergwelt und moderne urbane Kultur sich keinesfalls gegenseitig ausschließen, nein, ganz im Gegenteil eine wechselseitige Bereicherung darstellen. Diese Ausrichtung soll sich in allen Teilbereichen wiederfinden.

Dieser Fokus auf das Landleben spiegelt sich auch in der Gastronimie wieder: Es wird großes Augenmerk darauf gelegt, regionale Produkte in den Fokus zu stellen. Angedacht sind hier eine „Lavanttaler-Saftbar“, original Kärntner Rezepte, Pilzgerichte mit Pilzen aus der Region (das Festival findet Anfang September statt, somit können noch wunderbar Steinpilze bzw. Eierschwammerl Eingang in die Rezepturen finden) und vielleicht sogar ein eigens kreiertes „Fuzzbier“ (Faßbier) aus der Region. Auch angedacht ist ein „Lavanttaler Jausensackerl“ mit Produkten heimischer Produzenten – sowie eine Ausgabe von Picknickdecken, sodass es sich die BesucherInnen am Gelände richtig gemütlich machen können.

Auftrittsstätten

Die Hauptbühne wird auf dem Sportplatz des Hotel Hochegger aufgestellt. Dieser befindet sich im „Zielgelände“ jenes Hanges, der im Winter als Kinderskicenter genutzt wird. Dies bietet den absoluten Vorteil, dass die Bühne den Gegenhang beschallt. Diesen Hang wird also als „natürliches Amphitheater“ gesehen und als Fläche für Sitzplätze genutzt.

Eine zweite kleinere Auftrittsstätte wird die Hohenwarthütte knapp unterhalb des Gipfels darstellen. Hier soll vor der Hütte auf einem kleinen Podest im Freien als Tagesprogramm Lesungen und Kabarettauftritte stattfinden. Durch die Positionierung auf einer Wiese ist es hier sehr leicht möglich Abstand zu halten. Auch eine Musikwanderung mit Herwig „Fuzzman“ Zamernik zur Hohenwarthütte wird wieder statt finden.

Unterkünfte

Für die Festivalgäste stehen mehrere Möglichkeiten zur Unterbringung zur Verfügung. Es wird eine limitierte Zeltfläche in unmittelbare des Festivalgeländes geben. Für Gäste, die mit Wohnwagen oder Kleinbussen anreisen, stehen Stellplätze am Parkplatz zur Verfügung. Wer es gern komfortabler hat, wird bei den Ferienhäusern, Almhütten und Gasthöfen sicher fündig werden. Eine Liste von Unterkünften findet sich auf der Festival-Homepage.

Tickets für das Fuzzstock sind bei oeticket.com erhältlich.

Die Initiative BACK TO LIVE macht Lust auf mehr, immerhin gibt es wieder viel zu erleben! Besuchen Sie die Kampagnen-Website und finden Sie von uns für Sie zusammengestellte Anregungen, wie Sie Ihre kommenden Wochen in ganz Österreich spannend und abwechslungsreich gestalten können. Außerdem warten auch zahlreiche Spezialangebote auf Sie! Viel Spaß beim Stöbern und einen unterhaltsamen Sommer!