Erdberg On Air

Erdberg On Air

An sechs Abenden feiert man in der Arena live und digital die „neue Normalität“: Mit dabei sind u. a. Please Madame, Paenda und Spitting Ibex!

In Kooperation mit dem Verein Forum Arena Wien veranstaltet Gig Box eine Konzertreihe der besonderen Art. Nicht nur, weil sie unter den ersten derartigen Veranstaltungen in Wien seit einem halben Jahr sein werden, sondern weil sie sowohl vor Ort in der großen Halle der Wiener Arena, als auch online als Stream stattfinden werden.

4. Juni: le_mol

Das instrumentale Post-Rock Duo aus Oberösterreich und Wien, das sich als ganzes Orchester aufstellt: Mittels audiotechnischer Hilfsmittel, die Klangschleifen erzeugen, werden von zwei Personen mit lediglich acht Gliedmaßen Kompositionen wie von fünfköpfigen Bands dargeboten. Ein Spiel mit unkonventionellen Songstrukturen und der Versuch, aus den ausgewählten Instrumenten jegliche Klangfacetten herauszukitzeln, um so düstere und stimmungsvolle Musik zu erzeugen. Außerdem stellt man mit einem Jahr verspätung das kunstvolle, aktuelle Album „White Noise Everywhere“ auch live vor, für das es bereits im Vorjahr zahlreiches internationales Lob gab.

5. Juni: Heiße Luft

Das Wiener Underground Hip Hop Label hat sich seit 2017 in der lokalen Szene nicht nur einen Namen gemacht, sondern wurde sofort zu einer Institution für aufstrebende Acts. In der Arena verteilt die Crew Visitkarten in Form der beiden Super-Groups Jer Mc & Food For Thought & Dyin Ernst und Diskoromantik.

6. Juni: Paenda

Eingängige Melodien, starke Hooks und bewegende Beats: Paenda steht für einnehmende Popmusik aus Österreich. Paenda startete Ende 2017 und erregte mit ihrer Debütsingle „Waves“ die Aufmerksamkeit von Musikliebhaber*innen. Danach ging es los: 2018 trat der österreichische Künstler als Vorgruppe für die Pop-Ikone Jessie J auf und trat 2019 auch bei verschiedenen Musikfestivals wie dem Donauinselfestival oder dem ESC auf. Am 5. Mai erschien Paendas aktuelle EP „My Issues“.

10. Juni: Triptonus

Diese Instrumentalband sprengt jegliche Genregrenzen durch die Kombination von Stoner und Psychedelic Rock mit einer guten Portion World Music. Diese ausgefallene Kombo macht insbesondere als Live Show richtig viel Spaß. Nach einer intensiven Recordingphase und pandemiebedingten Bühnenabstinenz gibts das Instrumental-Kollektiv endlich wieder live zu erleben! Die Band arbeitet derzeit an neuem Material und wird einiges davon in der Arena zum Besten geben.

11. Juni: Spitting Ibex

Die Wiener Band Spitting Ibex bringt frischen Funk in deine Seele. Futuristischer Vintage-Sound oder Retro-Zukunftsmusik – wie man es dreht und wendet, Spitting Ibex baut moderne Brücken zwischen Generationen. Eine Band, die alle Phasen seit den 60ern durchlebt und sie female-fronted in die Gegenwart holt. Mit ihrem neuen Album “Love Hate Fear Fate” setzen Spitting Ibex einen persönlichen Meilenstein, der ihren Sound der vergangenen zwei Jahre in neun neuen Songs zusammenfasst. Ob dreckiger Funk, larger-than-life Arrangements aus der Feder von Bandleader und Produzent Florian Kittner oder instrumentale Bandexpositionen, Spitting Ibex bündeln all ihre Energie und Expertise auf dieser Scheibe. Fusioniert mit der unverkennbaren Stimme von Frontwoman Tanja Peinsipp springt der Funk(e) aus den Lautsprechern direkt ins Hörerherz über.

24. Juni: Please Madame

Mit einer unwiderstehlichen Energie, Wucht und Selbstverständlichkeit wird jede Bühne in eine explosive Spielwiese verwandelt und das Publikum zum Tanz gebeten. Eine Tatsache, die zweifelsohne auf der enormen Bühnenroutine der Truppe fußt, spielten sie in den letzten Jahren unter anderem auf den größten Festivals Österreichs wie dem FM4 Frequency Festival, Donauinselfest oder Nova Rock Festival und waren Tour-Support von Hurts, MIA. und LP. Please Madame sind mit dem 2021 erscheinenden Album “Angry Boys, Angry Girls” einen weiten künstlerischen Weg gegangen. Die neuen Songs entstanden in den letzten zwei Jahren in kreativen Hotspots wie Oma’s Gartenhäuschen, gemieteten Almhütten und Homestudios irgendwo zwischen Salzburg und Wien. Am 18. Juni erscheint außerdem ihre Single “Mary-Ann”, die bereits einen Vorgeschmack auf das Album bieten wird.

Tickets für die Konzerte sind auf oeticket.com erhältlich, für die Streams auf gig-box.com.