Genug ist genug: Hannah verschenkt 500 Euro

Hannah

Die Härtefallfonds sind besonders zur kunsttreibenden Zunft zuvorkommend: So hat die Alpenqueen Hannah heiße 500 Euro überwiesen bekommen und gleich gut angelegt.

Überall Corona, Stay at home und Maskenpflicht! Seit Monaten schon sitzen wir Musikfans auf dem Trockenen. Keine Live-Events, die Musik aus der Konserve muss uns wohl oder übel reichen. Da ist das eine oder andere Auto-Konzert dann doch auch nur schnell improvisierter Trost. Aber sind wir mal ehrlich: Es ist zwar wahrlich nicht die Traumsituation für uns alle, aber trotzdem bricht es uns nicht das Genick. Ganz anders sieht die Situation schon für die Leute aus, die uns normalerweise von den Bühnen der Welt aus anstrahlen – genau, die Künstler selbst.

Weil: Wo beim „Normalo“ vielleicht noch Kurzarbeit oder Schichtdienst greift, bleibt beim Künstler ganz einfach die Kasse leer. Keine Gigs, keine Kohle! So einfach ist das – das haben uns zahlreiche Künstler in den letzten Wochen bestätigt.

Ziemlich ernüchternd und völlig überraschend kamen Covid-19 und die damit verbundenen Einschränkungen für die meisten Künstler einem finanziellen Herzstillstand gleich. Tod durch Auftrittsverbot, könnte man es etwas überspitzt nennen.

Tief in den österreichischen Alpen, genauer gesagt in der Südoststeiermark, zerschlug die Verbotskeule auch die nahezu 200 für dieses Jahr geplanten Auftritte von Alpenqueen Hannah! Auf einen Schlag fand sich der gefeierte Bühnenstar in der Rolle einer Frau wieder, die mit ernsthaften Existenzängsten zu kämpfen hat.

Aber Hannah wäre nicht Hannah, wenn sie nicht aus der Not eine Tugend machen würde. Jammern? Ist nicht! Kurzerhand versorgte sie in der dazugewonnenen Freizeit das halbe Dorf mit selbstgebackenem Brot und der Sonntagsbraten wich kreativen Genüssen aus dem eigenen Gemüsegarten. Als die österreichische Regierung dann auch noch mit überaus großzügigen 500 Euro aus dem Härtefallfonds winkte, schien das Glück perfekt … oder? Zumindest Grund genug, die Ereignisse in einen Song zu verpacken! Genauer gesagt finanzierte Hannah die Produktion von Song und Video mit eben diesen 500 Euro und das Projekt wurde mit engen Freunden und Ehemann Willy Willmann kurzerhand umgesetzt.

Kunst und Kultur? Koste es was es wolle!

Hannahs brandneuer Song „500 Riesen – Genug ist genug“ packt auf ironische Weise die Tragweite der Krise für einen Künstler beim Schopf und kommt dabei erstaunlich easy und cool daher. Sie versteht es, in eine unwiderstehlich eingängige Melodie die eine oder andere sozialkritische Note zu verpacken und trotzdem einmal mehr den typischen Hannah-Gassenhauer abzuliefern. Ich sehe schon ein Meer von Fans vor der Bühne stehen, die wild mit Banknoten winken und dabei den Refrain mitschmettern!

Nun ja, bis dahin könnte es zwar noch eine Weile dauern, aber wir haben ja 500 Euro in der Tasche und sitzen alle im gleichen Boot … wenn auch mit viel Abstand!

500 Euro zu gewinnen! Schmäh ohne!

Ein ganz besonderes Schmankerl für die Fans legt Hannah dabei noch oben drauf: Wer Hannahs Social-Media-Kanäle abonniert, einen Kommentar da lässt und das Video sogar auf dem eigenen Profil teilt, der kommt automatisch in einen Lostopf. Was es zu gewinnen gibt? Na, den Hannah-Härtefallfonds, denn sie reicht dann 500 Euro an einen glücklichen Gewinner weiter! Na dann, auf geht’s!

Die größten Stars und das Beste aus über 75.000 Events - jetzt für den OETICKET-Newsletter anmelden und immer am Laufenden bleiben!