Gewinnspiel: Viennale 2018

Viennale 2018

Zwischen 25. Oktober und 8. November heißt es in Wien wieder: 15 Tage, 5 Kinos und 300 Filme: Mit der Viennale findet erneut Österreichs größtes Filmevent statt. Wir verlosen Tickets!

Viennale 2018Jedes Jahr Ende Oktober findet in der Wiener Innenstadt mit ihren schönen, komfortablen Kinos ein Festival mit urbanem Flair und internationaler Ausrichtung statt, mit zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland und unter Beteiligung von rund 92.000 Besucherinnen und Besuchern. Die Viennale, die 2018 zum 56. Mal stattfindet, ist Österreichs größtes internationales Filmevent und zugleich eines der akzentuiertesten und qualitätsvollsten Filmfestivals im europäischen Zusammenhang. Die Viennale ist der Versuch, sowohl ein Publikumsfestival für eine breite, kinointeressierte Öffentlichkeit zu sein, als auch den Stand der internationalen Filmkultur auf hohem ästhetischen und politischen Niveau zu vermitteln und zur Diskussion zu stellen. Es ist diese Kombination, die die Einmaligkeit der Viennale ausmacht.

Das Programm der Viennale

In einer Art lebendigem, kulturellem Ausnahmezustand präsentiert die Viennale eine filmische Entdeckungsreise durch das Kino der Welt. Die Viennale zeigt in ihrem jährlichen Programm eine akzentuierte Auswahl neuer filmischer Arbeiten aus allen Ländern, nationale, zum Teil internationale Premieren, durchwegs Beispiele einer lebendigen Kinematographie von ästhetischem Eigensinn und politischer Aktualität. Das Programm versammelt große Filme, die bei Festivals in aller Welt – von Cannes bis Buenos Aires – ihre Premieren feierten. Sie kommen in einer Vielfalt von Formen und Längen, tonalen Lagen und Genres. Für viele RegisseurInnen stellt die Viennale die einzige Möglichkeit dar, ihre Arbeiten in Österreich zu zeigen, denn nur die wenigsten Filme aus dem Festivalprogramm kommen in den regulären Kinospielbetrieb.

Das aktuelle Programm des Festivals wird durch ausgewählte In Focus Programme und Special Programs, die bedeutenden Persönlichkeiten, Genres oder Thematiken des internationalen Kinos gewidmet sind, fortgeschrieben und ergänzt. Darüber hinaus veranstaltet die Viennale gemeinsam mit dem Österreichischen Filmmuseum jedes Jahr eine umfangreiche historische Retrospektive.

Mehr als nur Kino bei der Viennale

Mit seinem umfangreichen Rahmenprogramm an Diskussionen, seinen Lectures und künstlerischen Interventionen sowie Ausstellungen und Konzerten ist das Festival zugleich Ort der Auseinandersetzung und Reflexion. Auch Feste, Premierenfeiern, musikalische Events sowie DJ-Lines und Partys gehören zum lebendigen und vielfältigen Geschehen des Festivals.

Den Abschluss des Festivals bildet eine Gala, bei der folgende Preise verliehen werden – der FIPRESCI-Preis der International Film Critics‘ Association, der von der Stadt Wien gestiftete Wiener Filmpreis, der ErsteBank MehrWERT-Filmpreis und DER STANDARD-Viennale-Publikumspreis.

Musikhighlights bei der diesjährigen Viennale

In das diesjährige Festivalprogramm baute die neue Direktorin Eva Sangiorgi etliche Musikhighlights ein – allen voran „Blaze“, ein Countryfilm mit Kris Kristofferson. Dabei geht Regisseur Ethan Hawke jedoch nicht auf Nummer sicher, hinter „Blaze“ steckt keine beliebige Geschichte von gerissenen Saiten und gebrochenen Herzen. Stattdessen hat sich Hawke dem Leben und Werk von Blaze Foley angenommen, einem alles andere als angepassten Musiker aus Texas. In dieser Rolle glänzt Newcomer Ben Dickey, der sich bisher eher selbst als Musiker einen Namen gemacht hat.

Hervorzuheben wäre auch „Carmine Street Guitars“, wo wir ins Herz von New York reisen, in Rick Kellys Laden, der allen Saitenzauberern das Herz höherschlagen lässt. Oder auch „Her Smell“, wo Indie-Liebling und Viennale-Stammgast Alex Ross Perry mit Elisabeth Moss aus „Mad Men“ tief in die Riot-Grrrl-Szene der Neunziger vordingt. Als “twenty-first century portrait” wird Brady Corbets Film “Vox Lux” untertitelt. Der Schauspieler, der vor zehn Jahren erstmals hinter die Kamera gewechselt ist, konnte dafür unter anderem Natalie Portman gewinnen, die er als exzentrische Popdiva inszeniert. Und in „Zimna Wojna“ erzählt Oscarpreisträger Pawel Pawlikowski von einer Liebe, der auch die äußeren Umstände nichts anhaben kann. Die Musik dient hier als Leitfaden für eine Geschichte voller Wendungen und unbarmherziger Einschnitte, und das im wunderschön-nüchternem Schwarzweiß.

 

Wir verlosen je 3 Viennale Taschen und je 3×2 Tickets für folgende Filme der Viennale!

 

In My Room, 1. November 18:00 Uhr Gartenbaukino

 

Vox Lux, 2. November 23:15 Uhr Gartenbaukino

 

Wildlife, 4. November 23:15 Uhr Gartenbaukino

 

A Land Imagined, 6. November 17:30 Uhr Gartenbaukino

 

Sie möchten an unseren Verlosungen teilnehmen? Dann füllen Sie einfach das untstehende Formular aus, Einsendeschluss ist am 28. Oktober. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nicht an den Erwerb des Magazins gebunden. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt nicht, sie werden zur Abwicklung des Gewinnspieles gespeichert – mehr Informationen dazu hier. Eine Barablöse des Gewinnes ist nicht möglich. Mitarbeiter der CTS Eventim Austria GmbH sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Bitte notieren Sie im Feld „Wunschgewinn“ das Kennwort „Viennale mit Wunsch-Filmtitel“ oder „Viennale Tasche“!

DIESES GEWINNSPIEL IST BEREITS ABGELAUFEN.

Wir gratulieren dem glücklichen Gewinner!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!