Gewinnspiel: „Yesterday“

Yesterday

Musikfilme und kein Ende: Diesmal erinnert Danny Boyle in „Yesterday“ an die Beatles, falls die schon jemand vergessen hat. Ed Sheeran ist übrigens mit von der Partie.

Die Beatles vergessen? Welch absurder Gedanke – und doch liegt dem neuen Film des britischen Regie-Routiniers Danny Boyle („Trainspotting“, „Slumdog Millionaire“) genau dieser Gedanke zugrunde: Dem in einer Kleinstadt an der englischen Küste lebenden Musiker Jack Malik (Himesh Patel aus „EastEnders“) ist in seiner bescheidenen Laufbahn so gar kein Erfolg beschieden. Nur seine Kindheitsfreundin Ellie (Lilly James) glaubt fest und unverbrüchlich an ihn. Eines Tages hat Jack einen bösen Unfall. Als er wieder zu sich kommt, stellt er fest, dass er in einer Welt lebt, in der keiner die Beatles kennt: Die ganzen weltbewegenden Songs, vom titelgebenden „Yesterday“ bis hin zu „Help“ – alle unbekannt. Es dauert eine Weile, bis Jack aus seiner Schockstarre erwacht und realisiert, was ihm da widerfahren ist und welche Chance ganz offensichtlich auf ihn wartet. Mit Hilfe seiner toughen amerikanischen Managerin Debra (Kate McKinnon) macht er sich daran, der Welt die phänomenalen Songs der Fab Four Stück für Stück nahezubringen. Doch je größer sein Erfolg wird, desto mehr entfernt er sich von Ellie …

Wie einfach diese Geschichte klingt und wie genial sie gleichzeitig ist! Eingefallen ist sie Jack Barth, der bisher vor allem für das Fernsehen arbeitete, und dem höchst erfolgreichen Kino-Autor Richard Curtis, dessen Credits solche Kracher wie „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“, „Notting Hill“ und die „Bridget Jones“-Filme umfassen. Nach der gemeinsamen Story schrieb der Romantic-Comedy-Spezialist auch hier das Drehbuch, was eigentlich schon allein eine Garantie für den Erfolg sein sollte. Doch weil es im Filmgeschäft nie schaden kann, ganz auf Nummer sicher zu gehen, hat man auch für Ed Sheeran eine Rolle in den Film geschrieben, und zwar eine, die er wie kein anderer ausfüllen kann – er spielt sich nämlich selbst, und man kann davon ausgehen, dass sich seine unübersehbare Fan-Gemeinde das ansehen will, von den wahrscheinlich noch zahlreicheren Beatles-Fans einmal ganz zu schweigen. Sich selbst spielt übrigens auch der beliebte britische Comedian und Show-Host James Corden – ohne Zweifel ein weiteres dickes Plus für diesen Film, der bis dato überwiegend positives Feedback erhielt. Man darf jedenfalls gespannt sein. Und wer weiß, was noch nachkommt? Bob Dylan, die Stones, David Bowie?

„Yesterday“ startet hierzulande am 11. Juli in den Kinos. Wir verlosen 3 Fan-Packages mit je einem Notizbuch, Seesack und Soundtrack zum Film!

Vor- & Nachname*

E-Mail*

Straße, Haus-, Türnr.*

Postleitzahl*

Ort*

Land*

Wunschgewinn*

Nachricht an uns:

Sie möchten an unseren Verlosungen teilnehmen? Dann füllen Sie einfach das untstehende Formular aus, Einsendeschluss ist am 14. Juli. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nicht an den Erwerb des Magazins gebunden. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt nicht, sie werden zur Abwicklung des Gewinnspieles gespeichert – mehr Informationen dazu hier. Eine Barablöse des Gewinnes ist nicht möglich. Mitarbeiter der CTS Eventim Austria GmbH sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Bitte notieren Sie im Feld „Wunschgewinn“ das Kennwort „Yesterday“!