I Gave You All

Omeara

Das Omeara, die Londoner Konzertlocation von Mumford & Sons‘ Ben Lovett, ist auf die Unterstützung seiner Besucher angewiesen – wie auch zahlreiche heimische Spielstätten.

In aller Herren Länder sind auch die Konzertlocations durch die Corona-bedingten Schließungen stark betroffen. Darunter auch das Londoner Omeara, das sich im Besitz von Ben Lovett von Mumford & Sons befindet.

Die Location in Southwark, einem Bezirk Londons, in dem sich früher „anrüchige“ Gewerbe ansiedelten, hat eine Spendenaktion gestartet, „um das Überleben der Location und das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter zu schützen“. Das Ziel sind 25.000 Pfund – also etwa 28.000 Euro. Doch für die Spenden soll auch einiges geboten werden: Bei einer Spende von 35 Pfund können die treuen Konzertbesucher zahlreiche Preise gewinnen, darunter eine limitierte Auflage von T-Shirts und Pullis, die von der preisgekrönten Designerin Louise Goldin, die bereits mit Künstlern wie Kanye West zusammen gearbeitet hat, entworfen wurden. Man kann aber auch eine Jahreskarte für sämtliche Konzerte im Omeara gewinnen, eine private Cocktail-Masterclass für einen glücklichen Gewinner samt 10 Freunde und vieles mehr.

Alle Einnahmen gehen direkt die Mitarbeiter und werden zur Deckung der Kosten, die trotz Schließung anfallen, verwendet. Alles, was über den benötigten Betrag hinausgeht, wird an den Music Venue Trust GMV Crisis Fund gespendet, um andere Veranstaltungsorte im ganzen Land zu schützen.

Auch heimische Locations brauchen jetzt eure Hilfe! So sind etwa der Viper Room, das FLUC, der Weberknecht, der Kramladen, das RHIZ und viele mehr auf Spenden angewiesen. Im Escape wird es am 12. Juni einen Flohmarkt zu Gunsten des Lokals geben (mehr Infos). Gemeinsam schaffen wir, dass die Location- und damit Veranstaltungsvielfalt in Österreich erhalten bleibt.

Die größten Stars und das Beste aus über 75.000 Events - jetzt für den OETICKET-Newsletter anmelden und immer am Laufenden bleiben!