Jazz Fest Wien 2018 – erste Highlights

Das Jazz Fest Wien zählt weltweit zu den bedeutendsten Jazzfestivals. Der Vorverkauf für die ersten Highlights, darunter Caro Emerald, Thomas Quasthoff und Melody Gardot, ist auf oeticket.com gestartet!

© Emerald Mgmt, Gardot Mgmt

Mit über 60.000 Musikfans und mehr als 50 Konzerten gehört das Jazz Fest Wien zu den 16 bedeutendsten Jazzfestivals der Welt. Bei der 28. Ausgabe werden 2018 neben den etablierten Stätten auch neue bespielt, wie etwa das Schwarzenberg. Aushängeschild bleibt aber weiterhin die Wiener Staatsoper, in der von 1. bis 4. Juli neben Caro Emerald, Norbert Schneider, Thomas Quasthoff ebenso Melody Gardot mit Louie Austen auftreten.

Die MTV-Europe Music Award Preisträgerin Caro Emerald eröffnet den Konzertreigen in der Staatsoper am 1. Juli. Mit „A Night Like This“ stürmte die gebürtige Niederländerin die österreichischen Charts und kommt im Sommer mit ihrem neuen Album „Emerald Island“ nach Wien.

 

 

Mit einem eigens für das Jazz Fest Wien erarbeitetem Programm ist Thomas Quasthoff am 3. Juli zusammen mit der Big Band des Orchesters der Vereinigten Bühnen zu sehen. Das Orchester steht dann übrigens erstmals in seiner Big Band Formation auf der Bühne.

 

 

 

Ähnlich entwickelte Norbert Schneider exklusiv ein noch nie dagewesenes Sonderprogramm. Am 2. Juli verbindet er in großer Formation seine vergangenen Bühnenjahre mit der ein oder anderen personellen wie programmatischen Überraschung.

 

 

 

Die Echo Jazz-Preisträgerin Melody Gardot kehrt nach dreijähriger Abwesenheit am 4. Juli ins Traditionshaus am Ring zurück. Ein Erlebnis der Sonderklasse verspricht ebenso der zweite Act des Abends: Der österreichische Entertainer und Crooner Louie Austen erweist dem 2017 verstorbenen Wienerlied-Heroen Karl Hodina seine Reverenz.

 

 

Im Porgy & Bess wird indes am 3. Juli eine Weltpremiere präsentiert: Mit The Mighty Roll werden unter dem Motto „more than you can eat“ ganze drei Jazz-Generationen als größte Handsemmel aller Zeiten auf die Bühne rollen.

 

 

 

2020 wird das Jazzfestival 30, gefeiert wird aber schon bei der diesjährigen Ausgabe, wie Festivalleiter Fritz Thom bekräftigt: „In zwei Jahren feiert das Jazz Fest Wien seinen 30. Geburtstag. Wir verstehen das als Verpflichtung, mit dem Feiern jetzt schon zu beginnen!“

Quelle: krone.at

Feiern Sie mit und sichern Sie sich rasch Tickets!

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!