Kadavar gründen neues Label Robotor Records

Robotor

Die Berliner Psychedelic-Rocker Kadavar nutzen die Corona-Pandemie nicht nur für ihr neues Album, sondern auch für die Gründung eines neuen Labels: Robotor Records.

Gemäß dem Motto „Aus der Not eine Tugend zu machen“ beginnt die Geschichte von Robotor Records inmitten der ersten Welle der Corona-Pandemie.

Für die Berliner Band Kadavar nimmt das Jahr 2020 eine unvorhersehbare Wendung, als ihre Welttournee nach gerade einmal zwei von fast 100 Shows komplett abgesagt wird. Während des ersten Lockdowns entsteht ihr sechstes Studioalbum „The Isolation Tapes“. Die Gründungsmitglieder Lupus Lindemann und Tiger Bartelt entscheiden kurzerhand, ein eigenes Label auf die Beine zu stellen und das Album selbst zu veröffentlichen. Bereits im Oktober erscheinen „The Isolation Tapes“ und steigen sofort auf Platz 16 der deutschen Albumcharts ein. 

Irgendwie ist uns die Idee mit dem eigenen Label schon länger durch den Kopf gegangen und jetzt war der Zeitpunkt gerade ideal. Wir hatten ein neues Album, waren ohne Label und wir hatten Zeit. Wir freuen uns sehr, unsere Visionen verwirklichen zu können und die Erfahrungen der letzten 10 Jahre jetzt auch mit anderen KünstlerInnen zu teilen und näher mit den Fans zu kommunizieren.

Lupus Lindemann

Vom prompten Erfolg der Operation ein wenig überrascht, nutzen die zwei Musiker die Zeit im zweiten Lockdown, um sich dem Aufbau der Firma zu widmen. Mit Verstärkung im Team und Rough Trade Distribution als weltweitem Vertriebspartner sind bald die Weichen für die Zukunft gestellt. Denn Robotor Records möchten in Zukunft nicht ausschließlich Kadavar als Band beherbergen, sondern auch anderen Bands und KünstlerInnen eine Plattform und das weltweit angelegte Netzwerk bieten. 

Robotor Records bringt „Music for Humans“. 

Das klingt erstmal ein bisschen provozierend, aber wer weiß schon, ob es nicht bald die Maschinen sind, die Musik erschaffen? Wir glauben jedenfalls, dass Musik nicht von Maschinen gehört werden kann und das allein ist schon ein beruhigender Gedanke. Ich denke Musik als etwas sehr Nachhaltiges, sie ist gut für uns Menschen. Gerade in einer Welt, in der Roboter auf dem Vormarsch sind, brauchen wir diese Realness für unsere Seele.

Tiger Bartelt

Am 19. März erscheint die Lucifer / Kadavar Split 7“ auf der Kadavar den Song „The Green Manalishi (With The Two Prong Crown)“ von Fleetwood Mac und Lucifer „Pull Away / So Many Times“ von Dust covern, limitiert auf 1.500 Vinyl in fünf Farben. Bereits am 26. Februar erscheinen beide Songs vorab auf allen digitalen Plattformen. Die Pre-Order beginnt am 22. Februar im Robotor-Webshop zur Mittagsstunde.

Am 9. April folgt das weltweite Re-Release von „Kadavar – The Isolation Tapes“ als Premium Edition. Die Edition enthält zusätzlich die Live-Show „Studio Live Session Vol.I“ als Bonus und kommt in den Formaten LP+CD, 2-CD-Box und 3-LP-BOX. Der Vorverkauf für alle drei Formate hat bereits begonnen. Über den Robotor Records Webshop ist zudem eine auf 1.000 Stück limitierte LP in transparent green (einzeln oder als Bundle) erhältlich.