Klassik Open Air 2019 mit steirischer „ZukunftsStimme“

Neben Elīna Garanča und ihren „Friends“ Nadine Sierra sowie Dmytro Popov ist erstmals „ZukunftsStimme“ Alexander Grassauer in Göttweig und Kitzbühel zu sehen. Wir verlosen Tickets!

Foto: Katharina Schiffl

Auch diesen Sommer lädt Mezzosopranistin Elīna Garanča Anfang Juli zu Open Air-Kulturgenuss auf Stift Göttweig und nach Kitzbühel. Neben der amerikanischen Sopranistin Nadine Sierra, oftmals als neue Callas bezeichnet, und dem ukrainischen Tenor Dmytro Popov ist mit Alexander Grassauer zum ersten Mail ein Sieger von Elīna Garančas Nachwuchsinitiative „ZukunftsStimmen“ unter dem Motto „Romantik“ zu erleben.

Frauenstimme für Tenorarie

Elīna Garanča lässt sich für das Konzert immer etwas Neues einfallen, sodass ein unvergessliches Erlebnis garantiert ist.

Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien

Dabei feiert die 42-Jährige gleich mehrere Klassik Open Air-Premieren und singt Arien, die bisher weder in Göttweig noch in Kitzbühel zu hören waren. Mit der Tenorarie No Puede Ser von Pablo Sorozábal wagt Garanča sogar ein kleines Experiment: „Der spanische Komponist Pablo Sorozábal hat vor seinem Tod den Wunsch geäußert, dass die Arie von einer Frau gesungen wird – das passiert nun.“ Gemeinsam mit den diesjährigen Gästen erklingen am 3. und 6. Juli unter dem Thema „Romantik“ Arien aus Romeo et Juliette, La Traviata, Lucia di Lammermoor, La Bohème und Tosca als auch das Finale des 2. Akts Carmen – übrigens ebenfalls eine Klassik Open Air-Premiere.

Das bereits zur Tradition gewordene und von Karel Mark Chichon stets neu arrangierte Medley trägt heuer den Titel Sol y Vida – wie die gleichnamige CD, die Elīna Garanča noch diesen Mai veröffentlicht. Südamerikanische, spanische und italienische Lieder wie Vai lavar a cara, T’estimo, Lela, Torna a Surriento oder Brazil stehen auf dem Programm.

Verstärkung durch steirische „ZukunftsStimme“

Dass die Arbeit mit jungen Künstlern Elīna Garanča und Karel Mark Chichon ein echtes Anliegen ist, beweisen sie nicht nur Jahr für Jahr mit der Auswahl ihrer Gäste, sondern zuletzt beeindruckend mit ihrer im Herbst gestarteten Nachwuchsinitiative „ZukunftsStimmen“. Alexander Grassauer, gebürtiger Steirer und Gewinner des Förderprogramms, wird sowohl in Göttweig als auch in Kitzbühel die großen Stars auf der Bühne gesanglich unterstützen.

Foto: Taro Morikawa

Der erst 22-jährige Alexander Grassauer trat bereits im Stadttheater Baden und der Oper Klosterneuburg auf, demnächst singt der Bass-Bariton den Figaro im Schlosstheater Schönbrunn.

Einmalige Kulisse

Klassik unter Sternen ist der Event des Jahrs im Kulturkalender. Es ist ein Geschenk, dass dies auf Stift Göttweig möglich ist.

Pater Clemens Maria Reischl

Das Stammpublikum der beiden Open Air-Konzerte weiß den Charme und das Flair der Veranstaltungen seit langem zu schätzen: auf der einen Seite der fast mystische Hof und die spirituelle Stille auf Stift Göttweig, auf der anderen Seite die Kraft der Berge am Fuße einer der bekanntesten Skistrecken der Welt – und darin eingebettet die unvergleichbaren Stimmen von Elīna Garanča und ihren „Friends“.

Gewinnspiel

Diese Verlosung ist leider schon beendet. Alle aktuellen Gewinnspiele finden Sie hier.

Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen: Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen und die Weiterverarbeitung meiner persönlichen Daten zur Abwicklung des Gewinnspiels von Seiten der CTS Eventim Austria GmbH. Ich kann diese Entscheidung jederzeit rückgängig machen, mehr Infos dazu hier.

Sichern Sie sich rasch Tickets für unvergessliche Konzertmomente mit Elīna Garanča & Friends in Göttweig und Kitzbühel!