„Les contes d’Hoffmann“ bei der operklosterneuburg 2019

Französische Gesänge erklingen diesen Sommer im Kaiserhof des Stifts Klosterneuburg: Mit „Les contes d’Hoffmann“ steht Jacques Offenbachs einzige Oper auf dem Spielplan. Tickets sind bereits verfügbar.

Hoffmann, Dichter und Sinnbild des glücklosen Genies, erwartet Stella, die Primadonna und seine jüngste Liebe. Von der Muse in eine Fantasiewelt entführt, durchlebt er ein Bacchanal zwischen Realität und Traum, getragen von sinnlich-betörenden Klängen: Olympia, die reizende, zerbrechliche Puppe, die innig-zärtliche Antonia, die an ihrer Kunst stirbt und die schöne, raffinierte Kurtisane und Seelendiebin Giulietta.

Der ‚perfekte‘ Hoffmann und bekannte Gesichter

Wir haben Hoffmann schon mal 2006 auf dem Spielplan gehabt. Das war der größte Erfolg der operklosterneuburg und der Wunsch des Publikums war es, nochmal Hoffmann zu spielen. (Michael Garschall, Intendant operklosterneuburg)

Offenbachs Welterfolg und gleichermaßen seine einzige Oper steht nun endlich nach 13 Jahren wieder am Spielplan in Klosterneuburg. Mit dem Georgier Zurab Zurabishvili hat man bereits den ‚perfekten‘ Hoffmann gefunden. Und eine exzellente Besetzung ist auch rund um die Titelpartie garantiert. Thomas Glenn, der bereits 2006 mit den „Dienerrollen“ zum Publikumsliebling avancierte, kehrt heuer mit eben diesen in den Klosterneuburger Kaiserhof zurück. Der gesamte Cast wird traditionell im Februar bekanntgegeben.

Les contes d’Hoffmann

11/07 – 02/08/19

Hoffmanns Erzählungen
Musikalische Leitung Christoph Campestrini
Inszenierung François de Carpentries
Bühne Hans Kudlich
Kostüme Karine van Hercke
Choreografie Monica I. Rusu-Radman
Chorleitung Michael Schneider
Maske Csilla Domján
Licht Lukas Siman

Quellen: operklosterneuburg, meinbezirk.at