Martin Schläpfer wird neuer Leiter des Wiener Staatsballetts

Der Schweizer Choreograf übernimmt 2020 die künstlerische Leitung des Balletts an der Wiener Staatsoper und der Volksoper Wien.

© Susanne Diesner

Martin Schläpfer, derzeit künstlerischer Direktor und Chefchoreograf des Balletts der Deutschen Oper am Rhein, übernimmt ab 1. September 2020 – mit Beginn der Direktionszeit von Bogdan Roščić an der Wiener Staatsoper – die Leitung des Wiener Staatsballetts und seiner Ballettakademie. Der Vertrag des derzeitigen Direktoren, Manuel Legris, endet im selben Jahr.

Eine Erfolgsgeschichte

Martin Schläpfer studierte Ballett in St. Gallen und an der Royal Ballet School in London. 1977 wurde er zum Basler Ballett engagiert, wo er rasch zum Solisten avancierte. 1990 gründete er dort die Ballettschule „Dance Place“, an der er auch zu unterrichten begann. Nur vier Jahre darauf wurde Schläpfer als Direktor zum Berner Ballett berufen und rief die Stiftung „Visions of Dance“ ins Leben. Von 1999 bis 2009 führte der Schweizer das von ihm neu formierte Ballett Mainz, das unter seiner Direktion in die erste Reihe der deutschen Ballettcompagnien aufrückte.

Mit der Saison 2009 übernahm er als Direktor und Chefchoreograf das Ballett der Deutschen Oper am Rhein, das die internationale KritikerInnenumfrage der Zeitschrift „tanz“ bereits nach seiner ersten Spielzeit mehrfach als „Kompanie des Jahres“ nominierte. Schläpfer selbst kürte das Printmedium zum „Choreographen des Jahres“.

© Gert Weigelt

In seinem inzwischen über 60 Werke umfassenden Schaffen hat Martin Schläpfer seinen Stil immer mehr zu einer ebenso individuellen wie zeitgemäßen Ballettkunst verdichtet. Uraufführungen entstanden für das Bayerische Staatsballett München als auch das Het Nationale Ballet Amsterdam.

Martin Schläpfer wurde mehrfach ausgezeichnet; unter anderem mit dem Kunstpreis des Landes Rheinland-Pfalz, dem Prix Benois de la Danse sowie 2009 und 2012 mit dem deutschen Theaterpreis „Der Faust“. Seit 2017 ist er Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste.

Sämtliche Aufführungen des Wiener Staatsballetts finden Sie ⟶ hier.