MotoGP 2018: Alle Infos zum Königsrennen am Red Bull Ring

Von 10. bis 12. August schlagen die Benzinherzen wieder höher und die Reifen glühen heißer, wenn sich die Stars des MotoGP am Red Bull Ring die Ehre geben. Hier findet ihr alle Infos zum Rennen des Jahres.

Der Countdown läuft! Es ist nicht mehr viel Zeit, um das Feiertagsledergewand anzulegen und sich – samt Maschine + Sozia oder Sozius – auf Hochglanz zu polieren. Fans von feinstem Benzin klagen schon über zittrige Finger am Gashebel, unauffindbare Bremspedale und Fata Kurvanas auf scheinbar langen Geraden. Eine gewisse Übernervosität ist durchaus vertretbar, erinnert Mann und Frau sich an den epischen Zweikampf zwischen Dovizioso und Márquez vom Vorjahr zurück.

Seid beruhigt! Für alle, die die Sekunden zum Rennwochenende vom 10. bis 12. August schon im Schlaf runterzählen, für die übergenauen DurchplanerInnen und überdies für jeden und jede, haben wir nachstehend das perfekte Rezept (Il Dottore würde es mit Sicherheit selbst verschreiben) beziehungsweise alles Wichtige für Ihr erlebnisreiches Wochenende am schönsten Spielplatz Österreichs zusammengefasst. Eines sei jedenfalls schon mal verraten: Der Grand Prix spielt auch heuer wieder alle Stückerl von A, wie (Renn-) Action in den Klassen MotoGP, Moto2 sowie Moto3 bis O für feinsten (Augen- und) Ohrenschmaus abseits der Rennstrecke.

ANREISE: Alle Wege führen zu den heißen Eisen

Auf vier Rädern/ Mit dem Auto

Vorab-Tipp No. 1: Der frühe Vogel fängt den Wurm oder: No Stau, more fun!
Bitte beachten Sie, dass bei der Anreise mit erhöhter Verkehrsbelastung zu rechnen ist. Reisen Sie deshalb so früh wie möglich an. Schlaf gibt’s ohnehin erst wieder zu Wochenbeginn.

Vorab-Tipp No. 2: Do kumman de Leit zamm!
Nutzen Sie die Sitzplätze Ihres Autos voll aus. Nicht nur wird der Anreiseverkehr entlastet, sondern alle kommen schneller ans Ziel. Und die Natur dankt’s.

Am Wochenende des „eyetime Motorrad Grand Prix von Österreich“ sind die Zufahrten zum Red Bull Ring sowie die meisten Hauptverkehrsadern Österreichs ungehindert befahrbar. Wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen und aufgrund überregionaler Baustellen werden folgende Anreiserouten empfohlen:

  • Wien / Ostösterreich: S6 – Knoten St. Michael – S36
  • Graz / südliche Steiermark: A9 – Gleinalmtunnel – Knoten St. Michael – S36
  • Salzburg: A10 – B96 – St. Michael im Lungau – Tamsweg – Murau – Judenburg
  • Oberösterreich: A9 – Knoten St. Michael – S36
  • Kärnten: B317 – Neumarkter Sattel – Judenburg – S36 oder B78 – Weißkirchen in der Steiermark (Beschilderung vor Ort folgen)
  • Region Schladming / Selzthal: B320 – Liezen – B113 – Trieben (nicht A9) – B114 – Triebener Tauern – Pöls – via Fohnsdorf an den Red Bull Ring (Beschilderung vor Ort folgen)

Über die S36 Murtal Schnellstraße gelangen Sie vom Knoten St. Michael kommend mit Abfahrtsmöglichkeiten bei Knittelfeld-West und Zeltweg-Ost an den Red Bull Ring, von Klagenfurt kommend über die Abfahrt Zeltweg-West. Sollte es die vorherrschende Verkehrssituation nicht zulassen, dass Sie die genannten Abfahrten nehmen, so folgen Sie bitte den Anweisungen der Exekutive. Abhängig von Ihrer Ticketfarbe werden Sie so zu den nächstgelegenen Parkplätzen geleitet, die sich in Gehdistanz zur Rennstrecke befinden. Bitte merken Sie sich Ihre Parkplatznummer, die an der jeweiligen Parkplatzeinfahrt ausgewiesen ist.

»Bequem von der Haustür zum Ring – lassen Sie sich hier Ihre persönliche Route berechnen«

Parken

Standesgemäß: Mit dem Motorrad

Nutzen Sie für eine Anreise mit dem Motorrad am besten die Landstraßen rund um die Region Spielberg und den Red Bull Ring. Genießen Sie die beeindruckenden Gebirgspässe mit ihrer einzigartigen Natur und bescheren Sie sich selbst vom Start weg ein unvergessliches Wochenende.
Bitte beachten Sie den örtlichen Wetterbericht. Vor Ort stehen ausschließlich Wiesenparkplätze zur Verfügung.

Nicht nur für EisenbahnliebhaberInnen: Mit dem Zug

Buchen Sie Ihr Zugticket rechtzeitig online auf der ÖBB-Homepage.

Ankunftsziel: Bahnhof Knittelfeld

Tägliche Verbindungen (Hin- und Rückfahrt) von:

  • Graz (jeweils mit Umstieg in Bruck/Mur)
  • Wien (Direktverbindungen ab Wien Hauptbahnhof)
  • Linz und Salzburg (jeweils mit Umstieg in St. Michael)
  • Klagenfurt und Villach (Direktverbindungen)

Anreise All-Inclusive: vom Bahnhof per Gratis-Shuttle zum Gelände
Am Rennwochenende gibt es in regelmäßigen Abständen kostenlose Bustransfers vom Bahnhof Knittelfeld sowie vom Busbahnhof Judenburg (Postgasse) zum Veranstaltungsgelände.

Auf den Drahtesel gekommen: Park & Bike

„Nimm’s Radl“ lautet einmal mehr die Devise bei der Anreise. Wer sich aus dem Auto auf den Sattel schwingt, kann Wartezeiten vermeiden. Beim G’Schlössl Murtal in Großlobming als auch in Weißenkirchen stehen eigens zwei Park- & Bike-Parkplätze zur Verfügung.

Anreise Park- & Ride-Parkplätze: Großlobming via S36 Murtal Schnellstraße von St. Michael kommend Abfahrt St. Lorenzen. Weißkirchen von Klagenfurt kommend via B78 direkt nach Weißkirchen oder via B317 über Judenburg nach Weißkirchen.

Stellen Sie Ihr Auto bei einem der beiden Parkplätze ab und radeln Sie bequem mit Ihrem mitgenommenen Fahrrad über gekennzeichnete Fahrradwege direkt zum Gelände. Für Ihre Fahrräder stehen Stellplätze zur Verfügung. Beachten Sie bitte, dass für diese keine Haftung übernommen wird.

PROGRAMM

Verpassen Sie nichts! Hier finden Sie einen Überblick zum Programm und die Highlights des „eyetime Motorrad Grand Prix von Österreich“.

Geländeplan

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf die Grafik.

Mit der Spielberg App auf der Pole-Position

Brandheiße News – jederzeit und überall mit der offiziellen Spielberg App!
Sie liefert nicht nur die wichtigsten Infos rund um das Rennwochenende am Red Bull Ring, sondern auch alles Wissenswerte zum schönsten Spielplatz Österreichs – Nomen est Omen!

Jetzt für den Ticketalarm anmelden und informiert werden, sobald es Neuigkeiten zum MotoGP 2019 in Spielberg gibt!

 

Der Beitrag gefällt dir? Jetzt teilen!