Neue Single von JOSH.

Josh

JOSH. hat in den ganzen Lockdowns das gemacht, was viele Musiker so tun, wenn sie nicht auftreten: an neuer Musik gearbeitet. Ein Ergebnis ist die neue Single „Ring in der Hand“.

Vom „Ring in der Hand“ singt JOSH. in seinem neuen, gleichnamigen Song. Und nein, natürlich ist der Song nicht seine Variante der „Herr der Ringe“-Geschichte. Wobei man sich den erfolgreichen Wiener durchaus in der Rolle des Frodo vorstellen könnte. Und seine Band als … Entschuldigung, wir schweifen ab.

„Ring in der Hand“ also. Der im Lockdown entstandene Song dreht sich um die emotionale Bindung an jemanden. Es geht schlicht und einfach darum, vergeben zu sein, wofür als äußeres Zeichen der Ring steht. Es wäre allerdings nicht JOSH., würde er sich des Themas nicht auf unsentimentale und gewohnt augenzwinkernde Art und Weise nähern.

Den Müttern wird versichert, dass sie die Töchter wieder ohne Sorgen auf die Straße lassen können. Die Väter – außer der eine, der es bereits weiß – erfahren, dass er den einen Ring schon vergeben hat. Entwarnung also für besorgte Eltern – ein schlimmer Finger ist jetzt weniger auf den Straßen.

Aber wie so oft im Leben – nicht alle Verehrerinnen wollen’s glauben. Sind’s Fake News gar? Wer kann das schon wissen. Jedenfalls versuchen vorwitzige, interessierte Damen am Würstelstand und vielleicht auch anderswo immer noch ihr Glück, aber Ladies: Tut uns leid, Pech gehabt! Wie singt JOSH.? „Dieses Angebot ist abgelaufen / Es ist ausverkauft“.

„Ring in der Hand“ ist ein durchaus autobiografisch zu verstehender Ohrwurm, dem dank einer eingängigen Melodie, eines witzigen Texts und eines Refrains mit Gassenhauer-Qualitäten absolutes Hitpotenzial zugestanden werden darf. Im neuen Song zeigt JOSH. sich in Bestform und muss sich abschließend nur noch überlegen, wie er einer andren von ihm einst besungenen Dame dieses Botschaft schonend beibringt … Sie soll, so hört man, bereits grün vor Neid sein.