🇦🇹 Reichhaltige Premiere für das Klagenfurt Festival

Klagenfurt Festival

Laibach, Grissemann & Stermann, Voodoo Jürgens, Klaus Maria Brandauer und Naked Lunch sind nur einige wenige Highlights des diesjährigen Debüts des Klagenfurter Festivals.

Nach zweijähriger Vorbereitungszeit und pandemiebedingten Verschiebungen findet das Klagenfurt Festival nun vom 31. August bis zum 12. September 2021 statt. Es erwartet Sie ein Programm-Mix aus Theater, Performance, Tanz und Pop-Kultur, mit dem wir frischen Wind ins Land bringen wollen. Den spektakulären Auftakt des Festivals macht die slowenische Musikgruppe Laibach mit einem „Musical“ nach Texten von Heiner Müller.

Laibach, die legendäre Band aus Ljubljana, hat für das Berliner HAU-Theater ein Musiktheaterprojekt nach Texten von Heiner Müller erschaffen. Provozierend und hochpolitisch wird über Europa heute nachgedacht. Ein interdisziplinäres Ereignis, die Verbindung von Literatur, politischer Reflexion und Industrial Music. Seit ihren Anfängen in der Spätzeit Jugoslawiens ist die slowenische Formation eine weltbekannte Größe, die mit ihrem doppelbödigen Spiel mit totalitären Insignien für verstörende Innovationen im Grenzbereich zwischen Theater, Musik und Politik sorgt. „Treibende Beats, Gleichschaltung durch Rhythmus: eine abgründige Konzertperformance“ (Deutschlandfunk). „Laibach uses totalitarian symbols, taking them to absurd extremes as a way of mirroring society and showing where it might be headed.“ (New York Times). „Laibach does not function as an answer, but as a question“, sagt Philosoph Slavoj Zizek über die Band, die seit 30 Jahren polarisiert und als erste westliche Band in Nordkorea aufgetreten ist. Die österreichische Erstaufführung von „Wir sind das Volk – ein Musical“ findet beim Klagenfurt Festival statt.

Zu sehen sind außerdem hochkarätige Tanzperformances der belgischen Choreografin Miet Warlop, Auftritte von Clara Luzia und Voodoo Jürgens oder der Newcomer-Band Jasa rund um Katarina Hartmann. Stefanie Reinsberger, Ex-Buhlschaft, Bühnenstar und Tatort-Kommissarin kommt mit einem Gastspiel des „Berliner Ensemble“, im Stadttheater liest Klaus Maria Brandauer aus Eric Vuillards Roman „Die Tagesordnung“, Burgtheater-Mime Philipp Hochmair turnt sich durch „Schiller Rave“, das Duo Grissemann und Stermann sezieren mit Magda Kropiunig Kärnten/Koroška und Appetit auf Tanzperformance wecken die Company Hungry Sharks und das Netzwerk AKS mit Aufführungen am Neuen Platz.

Im Programm findet sich auch der umjubelte „Arbeitersaga-Abend des Wiener Werk X, inszeniert von vier Regisseur*innen mit rund 40 Beteiligten.

Das Renaissance-Ambiente des Klagenfurter Burghof bildet den stimmungsvollen Rahmen der Open-Air-Hauptbühne für rund 450 Zuschauer. Eröffnet wird der Reigen aus aufregenden Produktionen mit einer Rede von Katja Gasser, Leiterin des Literaturressorts im ORF-TV. Mit dabei sind unter anderem auch Kärntens Kult-Band Naked Lunch reduced und die Jazzgröße Gina Schwarz.

Für den Zeitraum von dreizehn Tagen bringt das erste „Klagenfurt Festival“ Gastspiele aus Österreich, Belgien, Deutschland und Slowenien nach Klagenfurt.

Festivalpässe und Tages-Einzelkarten sind bei oeticket.com erhältlich.

Die Initiative BACK TO LIVE macht Lust auf mehr, immerhin gibt es wieder viel zu erleben! Besuchen Sie die Kampagnen-Website und finden Sie von uns für Sie zusammengestellte Anregungen, wie Sie Ihre kommenden Wochen in ganz Österreich spannend und abwechslungsreich gestalten können. Außerdem warten auch zahlreiche Spezialangebote auf Sie! Viel Spaß beim Stöbern und einen unterhaltsamen Sommer!