„Rigoletto“ bei den Bregenzer Festspielen 2019

Giuseppe Verdis Meisterwerk ist erstmals von 17. Juli bis 18. August auf der Bregenzer Seebühne zu erleben. Für die Inszenierung zeichnet sich Philipp Stölzl, der bereits Musikvideos für Rammstein und Madonna drehte, verantwortlich. Tickets sind ab sofort erhältlich.

Als Hofnarr des lüsternen Herzogs amüsiert sich Rigoletto. Seine Tochter Gilda sperrt er zu Hause ein, um sie vor anderen Männern zu schützen. Monterone, dessen Tochter der Herzog geschändet hat, verflucht Rigoletto für dessen spottende Worte. Nichts ahnend wird er zum Helfer bei Gildas Entführung, die dem Herzog als Eroberung gebracht wird. Sie sieht die Zuwendung des Herzogs als Ausweg aus der Obhut ihres Vaters. Dieser aber hat einen Mörder beauftragt, um den Liebschaften des Herzogs ein Ende zu bereiten. Als Rigoletto die verhüllte Leiche ins Wasser werfen möchte, hört er erneut dessen zynisches Credo „La donna è mobile“ und fürchtet um das Leben seiner Tochter…

„Narrentreiben“ erstmals auf der Seebühne

Ich habe es fast als Geschenk empfunden, dass „Rigoletto“ noch nie auf der Seebühne gespielt wurde. (Elisabeth Sobotka, Festspielintendantin)

Giuseppe Verdis schaurig schönes Meisterwerk ist 2019 erstmalig als Spiel auf dem See am österreichischen Bodensee-Ufer zu erleben. Philipp Stölzl betont in seiner Inszenierung Verdis Kontraste zwischen Spektakel und Kammerspiel. Dem zirkushaften Treiben auf dem Fest, der waghalsigen Entführung und dem nächtlichen Sturm stehen innige Szenen zwischen Vater und Tochter sowie Gilda und dem Herzog gegenüber. Einen Namen machte sich der deutsche Regisseur und Bühnenbildner gleichermaßen mit Filmen wie „Der Medicus“, „Nordwand“ (unter anderem mit Benno Fürmann) und „Goethe!“ als auch mit Musikvideos für Rammstein, Madonna sowie Die Toten Hosen.

Unter der musikalischen Leitung von Enrique Mazzola spielen die Wiener Symphoniker gemeinsam mit dem Prager Philharmonischen Chor sowie dem Bregenzer Festspielchor.

Musikalische Leitung Enrique Mazzola
Inszenierung | Licht Philipp Stölzl
Bühne Philipp Stölzl, Heike Vollmer
Kostüme Kathi Maurer
Mitarbeit Regie Philipp Krenn
Ton Gernot Gögele | Alwin Bösch
Chorleitung Lukáš Vasilek | Benjamin Lack

Wiener Symphoniker
Prager Philharmonischer Chor
Bregenzer Festspielchor
Bühnenmusik in Kooperation mit dem Vorarlberger Landeskonservatorium

Rigoletto | Bregenzer Festspiele

17. Juli bis 18. August 2019
Seebühne Bregenz