🇦🇹 Singlepremiere: Moll „Fußball spielen“

Moll

Als Vorbote ihres zweiten Albums „Sesseltanz“ präsentieren Moll die Single „Fußball spielen“.

Lukas Meschik, geboren 1988 in Wien, ist trotz seiner jungen Jahre schon ein alter Hase, beim Schreiben genauso wie in der Musik. Acht eigene Bücher sind erschienen, Romane und Erzählungen, das nächste wartet bereits in der Schublade. Und sie ziehen immer weitere Kreise, zuletzt etwa in Klagenfurt beim Wettlesen um den Bachmannpreis. Von Anfang an hat Meschik in zwei Welten gelebt. Zuerst hat er mit der Band Filou musiziert, der spätestens mit ihrer Single „Sound“ ein kleiner, aber feiner Indie-Hit gelungen ist. Jetzt, bei seinem Solo-Projekt Moll, finden diese zwei Welten endgültig zusammen, entstehen literarische Songs mit absoluter Pop-Qualität. Mit ihrem Debütalbum „Musik“ haben Moll 2020 bereits die Richtung vorgegeben: immer am schmalen Grat zwischen Schwermut und Augenzwinkern, weil es schön ist, über ernste Dinge zu singen, solange man sich dabei selbst nicht allzu ernst nimmt.

Nun sind Moll zurück. Als Vorbote des zweiten Albums „Sesseltanz“ erscheint die Single „Fußball spielen“. Wie schön wäre es, das besser zu können – so gut wie die anderen. Dann wäre man auch ur der Held. Aber vielleicht ist man eine andere Art von Held, wenn man erkennt, dass man nicht alles können muss. Und wie heißt es im Song: Wo man schön verliert, kommt eine warme Melancholie. Die genießen kann auch nicht jeder. Lukas Meschik besingt sie, die Band ist dabei, und Moll schwingt sich auf zu einem entspannten Abgesang auf den schönsten Sport der Welt.

Moll spielen am 16. September auf der Wiener Summerstage.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner