Texta präsentieren neuen Song „Rundherum“

Das Video der Linzer Rap-Crew feiert heute um 13 Uhr Premiere. Es ist der Vorbote zum neuen, in Arbeit befindlichen Album, das im Winter erscheinen soll.

Eines vorweg: Der Refrain des neuen Texta-Tracks „Rundherum“ klingt nach einer hymnischen Botschaft in der Zeit des Corona-Virus. Stimmt so jedoch nicht, behaupten Texta. Entstanden sei der Song bereits vor der Pandemie. Das Trio bittet seine Hörer und Hörerinnen also freundlich, diesen Umstand unter Vorahnung einzuordnen. Wie es offenbar nicht nur in der großen Kunst, sondern auch im Hiphop vorkommen kann – was nicht heißt, es gebe keine Schnittmenge.

Der neue Track von Flip, Laima und DJ Dan lässt somit aufhorchen und mitsingen. Es ist das Fortgeschrittenenglück einer Band, die nach dem Tod von Bandmitglied Huckey 2018 lange nicht wusste, ob und wie es unter dem Namen Texta und generell weitergeht. „Rundherum“ ist gut zwei Jahre später der erste große Schritt in einen anderen Abschnitt.

Gerappt wird in „Rundherum“ zu den Schleichwegen der Geldströme, Klimawandel und Migration. Das geht auch auf die Geschichte des Tracks zurück, der ursprünglich für eine Veranstaltung eines Migrantenzentrums in Linz entstand. Viel blieb von dem Ende Mai 2017 aufgenommenen Spuren in der aktuellen Bearbeitung allerdings nicht mehr übrig. Eines aber doch: Im letzten Drittel des Tracks ist Huckeys vertraute Stimme zu hören. Texta sind wieder das Quartett, das sie lange Jahre waren.

Heute – am 22. Mai 2020 um 13:00 Uhr – feiert das Video zu „Rundherum“ Premiere. Darin enthalten sind auch Aufnahmen von 2017 featuring Huckey. „Rundherum“ ist der erste Vorbote zum neuen, in Arbeit befindlichen Texta-Album, das im Winter veröffentlicht werden soll.

Die größten Stars und das Beste aus über 75.000 Events - jetzt für den OETICKET-Newsletter anmelden und immer am Laufenden bleiben!