TOGETHER: Die lange Nacht der Solidarität

„Communities make the difference“: LIFE+ holt anlässlich des Welt-AIDS-Tages 2019 WURST, Cesar Sampson, Chris Lohner und viele weitere KünstlerInnen auf die Bühne.

„Ehrenamtliche Helfer, freiwillige Kämpfer für das Gute, engagierte Individuen – da wo Hilfe am dringensten nötig ist, packen sie beherzt und ohne zu zögern mit an. Ohne die Zivilgesellschaft wird kein Ende der Epidemie möglich“, erinnert Gery Keszler, Obmann des Verein LIFE+, anlässlich des Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember 2019, welcher heuer unter dem Motto „Communities make the difference“ steht. Dieses unterstreicht einmal mehr die Wichtigkeit und Erfolge von Organisationen, die sich dem Kampf gegen HIV und AIDS verschrieben haben.

Österreich ist bekannt für seine starke Zivilgesellschaft. Sie springt immer dann ein, wenn der Druck am größten ist – auch in finanzieller Hinsicht. Seit der Verkündung des Ende des Life Ball ist die Lage bei nationalen AIDS-Hilfsorganisationen ernst: durch den Ausfall von jährlichen Zuwendungen in Höhe von bis zu € 500.000 stehen diese massiv unter finanziellen Druck, andere vor dem Ende: der Fortbestand einiger Wiener Organisationen mehr wie fraglich.

Help Together – Miteinander Stark: 15 Engel für die AIDS-Hilfen

Daher hat sich der ehrenamtliche Verein LIFE+ dazu entschlossen, gemeinsam mit unterschiedlichen Wiener Gastronomiepartnern und Locations in der Nacht vom 30. November auf 1. Dezember insgesamt 15 völlig unterschiedliche Veranstaltungen – allesamt unter dem Motto TOGETHER – zugunsten AIDS-Hilfs-Organisationen zu organisieren. Als stimmungsvolless Hauptevent öffnet Kardinal Christoph Schönborn und Dompfarrer Toni Faber zum dritten Mal den Wiener Stephansdom. Unter dem Titel „Believe Together“ gestalten KünstlerInnen wie unter anderem WURST, Andreas Schager, Lidia Baich, Cesar Sampson, Martin Haselböck, Sunnyi Melles, Chris Lohner, Dorretta Carter sowie die Blechbläser der Bruckner Universität Wien und der Dommusik Wien St. Stephan ein stimmungsvolles Programm mit musikalischen Darbietungen und Lesungen.

„Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen von Kardinal Schönborn, der mit der wiederholten gemeinsamen Veranstaltung wieder ein starkes Zeichen seitens Kirchen und Religionsgemeinschaft im Kampf gegen die Diskriminierung von HIV-Infizierten bzw. AIDS-Kranken setzt.“ so Keszler.

Doch auch völlig weltliche Hilfe kommt dem Verein LIFE+ zu teil: 14 engagierte Gastronomen und Veranstalter öffnen ebenfalls ihre Herzen um den Kampf gegen AIDS/HIV und das soziale Stigma weiterhin zu ermöglichen, darunter: LeMeridien Wien, Ballsaal Wien powered by Thomas Kraml, Atelier Theater, Motto am Fluss, Planters Bar, Habibi & Hawara, Motto, Gustav Emil Paula Paula sowie die Clubs Volksgarten, Pratersauna, Vie I pee, Horst und FLUC.

Welt AIDS Tag 2019 – Der Status Quo:

Von den 37.9 Millionen Betroffenen Ende 2018 sind 79% getestet, 62% in Behandlung und 53% sind dank Medikamentation unterhalb der Nachweisbargrenze und können somit den HI-Virus nicht mehr weitergeben. Der Welt-Aids-Tag dient auch dazu, Verantwortliche in Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft – weltweit wie auch in Europa und Österreich – daran zu erinnern, dass das HI-Virus noch längst nicht besiegt ist.

„Stillstand ist tödlich. Wir werden weiterhin beharrlich darauf achten, dass die Stimmen der Schwachen und der Menschen in Not gehört werden und dass die Unterstützung erfahren. Unserer stärkster Partner hierbei ist derzeit unsere couragierte Zivilgesellschaft.“

Gery Keszler

TOGETHER: Die lange Nacht der Solidarität

Am 1. Dezember in Wien
Tickets sind ab Dienstag, 12.11. bei oeticket.com erhältlich!

Ticketalarm >