Tones And I veröffentlicht „Welcome To The Madhouse“

Tones And I

Heute feiert das mit Hochspannung erwartete Debütalbum „Welcome To The Madhouse“ der Australierin Tones And I Premiere.

Endlich ist es da: das mit Hochspannung erwartete Debütalbum „Welcome To The Madhouse“ der Australierin Tones And I – ab sofort auf allen Streamingplattformen verfügbar. In den 14 Songs des Albums erzählt die Australierin die Geschichte ihres eigenen, noch jungen, aber umso bewegteren Lebens. Beginnend mit der Zeit als Straßenmusikerin in Byron Bay über ihren kometenhaften Aufstieg zum globalen Superstar bis hin zu einem sehr traurigen Kapitel in ihrem Leben, in dem sie Abschied von ihrem besten Freund nehmen musste. Tones And I schrieb das gesamte Album selbst und ist zudem Co-Produzentin jedes Songs. Das Resultat ist ein ebenso nachdenkliches wie persönliches Werk.

Dieses Album ist für mich eine emotionale Achterbahnfahrt und spiegelt die ständig schwankenden Gefühlswelten in meinem Inneren wider. Es gibt Songs auf dem Album, die vor ‚Dance Monkey‘ geschrieben wurden und von der Unentschlossenheit handeln, ob Straßenmusik wirklich das Richtige für mich ist. Andere Songs verarbeiten den Tod meines guten Freundes T und den Unwillen, mich mit diesen Emotionen auseinanderzusetzen. Das Auf und Ab des Lebens im Lockdown und die mentalen Herausforderungen / Kämpfe. Einige Songs bringen mich zum Lachen, andere zum Weinen, doch es gibt kein übergreifendes Thema oder einen roten Faden auf dem Album – jeder Song ist so einzigartig wie mein Gefühl an jeweiligen Tag der Entstehung.

Tones And I

Welcome To The Madhouse
Lonely
Won’t Sleep
Westside Lobby
Fly Away
Sad Songs
Just A Mess
Child’s Play
Not Going Home
Dark Waters
Cloudy Day
You Don’t Know My Name
Fall Apart
Bars (RIP T)