Volkstheater zu Gast im MuseumsQuartier

Wegen der geplanten Umbauarbeiten zieht das Volkstheater temporär um und bespielt von Jänner bis April 2020 die Halle E im Wiener MuseumsQuartier.

Foto: Lupi Spuma/Volkstheater

Magische 250

Nur 250 – bei einer durchschnittlichen Schrittlänge von 60 cm – Schritte: Das ist die Entfernung, die BesucherInnen des Wiener Volkstheaters ab Jänner 2020 an der frischen Luft zurücklegen müssen, um vom Haupthaus am Arthur-Schnitzler-Platz 1 zur Ausweichspielstätte Halle E im MuseumsQuartier Wien zu gelangen. Für die anstehende Generalsanierung unterbricht das Theater seinen Spielbetrieb von Jänner bis April und bespielt dafür exklusiv Halle E, die vor allem als Aufführungsort der Wiener Festwochen und des ImPulsTanz-Festivals ein Begriff ist.

Exklusiver Ort, exklusive Bühne

Im Anschluss an die große Eröffnung am 15. Jänner nimmt das Volkstheater seinen Repertoirebetrieb auf und komplettiert das Programm mit einer zweiten Neuproduktion im Februar 2020. Nicht weniger als rund 100 Vorstellungen sind dann auf der speziell mit Drehbühne eingerichteten Spielfläche zu erleben.

Mit dieser Lösung können wir (…) trotz Sanierung eine achtmonatige Spielsaison anbieten, und das in direkter Nachbarschaft zum Haupthaus. Darüber hinaus sind wir natürlich in den Bezirken auf Tournee, starten mit dem Stadtlabor und verdichten das Programm im Volx/Margareten.

Anna Badora, Intendantin Volkstheater

Die dazugehörigen künstlerischen Leckerbissen präsentiert die Künstlerische Leiterin übrigens Anfang Mai – wir sind gespannt!

Jetzt mit unserer Osteraktion satte Rabatte für Vorstellungen im Volkstheater sichern!