Wahlempfehlung für die Nationalratswahl 2019

Turbobier

Die eine Partei verschachert Österreich an Russland, die andere hebt die Gewaltentrennung zwischen Staat und Kirche auf: Angesichts dieser Miseren macht es Sinn, im September lieber die Bierpartei zu wählen.

Wer möchte bei der aktuellen politischen Lage nicht am liebsten Bier wählen? Eben! Deswegen startet die Bierpartei Österreich gerade ihren Wahlkampf für die notwendigen 2.600 Unterstützungserklärungen, um bei der Nationalratswahl 2019 gelistet zu sein. Bier-Sympathisanten haben es somit in der Hand: Mit ihrer Unterstützungserklärung können sie ab sofort dafür sorgen, dass die Bierpartei Österreich unter dem Kürzel BIER bei der Nationalratswahl 2019 antritt und BIER eine legitime Wahlmöglichkeit am Stimmzettel darstellt.

Es ist demokratiepolitisch höchst brisant, dass in der Vergangenheit besoffene Geschichten von offensichtlich unfähigen Politikern übernommen wurden. Hier müssen die Profis der BPÖ ran.

BPÖ-Vorsitzender Marco Pogo, auch Sänger bei Turbobier

Unter www.turbobier.at steht das notwendige Formular zum Download bereit, welches am Magistrat beglaubigt werden muss.

Trotz der für Bierpartei-Unterstützer äußerst ungünstig gelegenen Amtszeiten der österreichischen Bezirksämter gehen wir von einem überragenden Erfolg bei den Unterstützungserklärungen aus. Bei der Wahl selbst ist eine Regierungsbeteiligung Maximal-, ein Versorgungsposten im österreichischen Nationalrat Minimalziel. Wir werden je nach Wahlkampfverlauf mit 5,2 % oder 1,5 Promille in den Nationalrat einziehen.

BPÖ-Vorsitzender Marco Pogo, auch Sänger bei Turbobier

Die BierPartei Österreich ist eine seit 2015 im Parteienverzeichnis des BMI eingetragene Partei unter dem Bundesvorsitzenden Dr. Marco Pogo, gleichzeitig Sänger der Simmeringer Rockband TURBOBIER. Wichtige Punkte und Forderungen der Partei hat die Band im Song „Die Bierpartei“ veröffentlicht.

Die erste öffentliche BPÖ-Kundgebung

Heute, am 25. Juli, findet die erste öffentliche BPÖ-Kundgebung in Wien-Mariahilf (Mariahilfer Straße Ecke Neubaugasse) zwischen 13 und 17 Uhr statt: Es gibt Freibier für alle, die dort ihre Unterstützungserklärungen abgeben. Wiener können im nahe gelegenen Bezirksamt Amerlingstraße begläubigen lassen, Nicht-Wiener müssen diese schon zuvor in ihrem Amt beglaubigt haben. Mehr Infos gibt es auf Facebook!

Turbobier spielen im Sommer am Hall of Madness und am FM4 Frequency, ab Herbst touren sie u. a. nach Wörgl, Graz, Salzburg, Dornbirn und Wien. Tickets gibt es natürlich bei oeticket.com!